3x RTX 2080 - wie verbinden?

justeverything

New member
Moin zusammen,

das ist mein erster Post im Forum, also bitte seid nicht zu hart :) generell ist das auch meine erste Wasserkühlung, die ich baue.

Ich habe aktuell ein recht umfangreiches Setup, speziell geht es mir aber um die Frage, wie ich 3 Grafikkarten miteinander verbinde, speziell mit dem
Alphacool Eisblock Aurora Acryl GPX-N RTX 2080/2080Ti FE (2070 & 2080 Super)
Kühlkörper. Speziell die erste GPU wird mir irgendwie zu warm, vermute also eine nicht ausreichende Durchflussmenge / Geschwindigkeit.
Als Pumpe verwende ich die
Alphacool Eisstation DDC 250 ml Ausgleichsbehälter inklusive DDC-IT klar/schwarz (13296)

Ich habe gelesen, dass die Kühlkörper eine Richtung, beschrieben durch Pfeile an den Gewinden, haben. Daher habe ich Die Grafikkarten aktuell wie folgt verbunden:


untitled.png

Wo das Wasser von der Pumpe kommt (Pumpe out) geht das Richtung IN 1. Grafikkarte.
Aber wie geht man von dort richtig weiter?

Kann ich...

1) die 2te Grafikkarte in umgekehrter Flussrichtung betreiben?

2) das Setup so überhaupt betreiben?

Beste Grüße und vielen Dank,
Sebastian
 

Attachments

Eddy

Iceman
Staff member
Moin,

naja, du musst bei der ersten Karte in den IN rein, dann zum OUT raus und von diesem OUT in das IN der nächsten Grafikkarte wieder rein und immer so weiter. Normalerweise gibt es dafür SLI Adapter, allerdings nicht für ein 3er Setup für diesen Kühler. Daher wird das Ganze eine ziemliche Tortour.

Die einfachste... aber dennoch schweirig aufzubauende.... Variante die mir einfällt, wäre folgende.

Bei allen drei Kühler das Terminal gegen folgendes tauschen: https://www.alphacool.com/shop/graf...-aurora-terminal-flat-straight-acetal?c=20724

Dann alles mit 90° Schlauchwinkelstücke bestücken und direkt verschlauchen. Das ist aber eine ziemliche Fummelarbeit, da man mit sehr kurzen Schlauchstücken und sehr wenig Platz arbeiten muss. Ich würde das am Ende auch zwingend Durckprüfen oder zumindest den Kreislauf ein paar Stunden laufen lassen ohne den Rechner selbst zu starten. denn da kann schnell etwas schief gehen wenn man das alles nicht richtig montiert. Und "nicht richtig" soll keine Kritik oder Angstmache sein, sondern eigentlich sollte man das immer prüfen. Selbst den Profis unterlaufen Fehler.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Nein, das sind Steckverbindungen, dafür bräuchte man ein anderes Terminal das wir nicht für die Eisblock "Aurora" Modelle anbieten. Da SLI in jeglicher Form eigentlich nicht mehr gefragt ist. Die ganzen SLI Verbindern sind für ältere NexXxoS bzw. Eisblock Plexi Light Kühler. Aber wie gesagt, das wurde im Grunde eingestellt hier weitere Modelle für die Aurora Kühler anzubieten weil keine Nachfrage besteht.
 

justeverything

New member
Hm, richtig bitter... :/ Schade, hatte initial extra Alphacool per Mail angefragt, und dieses Teil war nicht auf der "brauchst du unbedingt"-Liste.

Edit: funzt nicht, hab nochmal genau geschaut. Der Adapter lässt sich nicht überbrücken.
Wie wäre, einen 4 Fach Konnektor zu nehmen:

https://www.alphacool.com/shop/graf...ra-sli-connector-4-fach-symetric-acryl/acetal

Und die "fehlende" GPU mit einem Stück Schlauch zu überbrücken?

Ist das tauschen der Anschlussterminals gut machbar? Dann werde ich wohl nochmal umbauen müssen - Skizze ist im Anhang, das wäre dann korrekt?

Beste Grüße, Sebastian
 

Attachments

Last edited:

Eddy

Iceman
Staff member
Das Anschlussterminal ist einfach austauschbar. Das ist wirklich easy. Man muss nur schauen, dass die O-Ringe beim Anschrauben nicht rausfallen, aber das merkt man sofort und passiert auch eigentlich nicht. Da ist eine Nut in die man sie einlegt, da bleiben die auch bis zur Montage. Man muss nur langsam machen.
So wie es auf deiner Skizze ist, passt das. Wie gesagt, der Aufbau ist tricky aufgrund der Platzverhältnisse und der kurzen Schlauchlängen. Aber mit etwas Geduld, geht das.
 

justeverything

New member
[...] Aber mit etwas Geduld, geht das.
alles klar, dann wird nochmal ne Runde geshoppt und ich bau das so um. Vielen Dank! :)

Zum Verständnis - wieso funktioniert das auf meine ursprünglich gedachte Weise nicht? Bremst sich der Wasserfluss quasi gegenseitig aus?

Beste Grüße,
Sebastian
 

Vanzin

Support
Staff member
Moinsen,

so wie in deiner 2ten Skizze kannst du es machen, würde auch ähnlich mit dem eigentlichen terminal gehen, wäre jedoch etwas mehr fummeliger.

Eine SLI Bridge bieten wir übrigens für diese GPUs auch an, jedoch nur um 2 GPU miteinander zu verbinden.
 

ArnoDuebel3000

New member
Zum Verständnis - wieso funktioniert das auf meine ursprünglich gedachte Weise nicht? Bremst sich der Wasserfluss quasi gegenseitig aus?
Nein, es funktioniert auch so wie auf deinem ersten Bild. Hängt von der restlichen Konfiguration und dem Einsatzzweck ab, ob parallele oder serielle Verbindung besser ist.

Für die erste Wasserkühlung würde ich aber definitiv serielle Konfiguration empfehlen.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Eine parallele konfiguration würden wir niemals empfehlen. Die Wahscheinlichkeit, dass es zu Problemen kommt ist nicht unerheblich. Es reicht wenn ein Partikel in einem der Kühlfinnen landet und den Wiederstand erhöht, dann fließt durch den Kühler nämlich eigentlich kein Wasser, sondern es steht. Wasser sucht sich immer den leichtesten Weg.
 

justeverything

New member
Eine parallele konfiguration würden wir niemals empfehlen. Die Wahscheinlichkeit, dass es zu Problemen kommt ist nicht unerheblich. [...]
Nochmals danke - ich baue auf jeden Fall auf seriell um. Ich vermute das ist genau der Grund, warum eine der Karten aktuell deutlich schlechter gekühlt wird (bei absolut identischer Montage des Kühlers).

Ich werde berichten, wenn die Teile da sind und ich den Umbau durchgeführt habe; das kann sich aber bis Januar ziehen (ist zwar alles bestellt, Winkelstücke haben aber längere Lieferzeit...)

Nochmal zur umgekehrten Flussrichtung - wäre das nicht noch eine Option? Oder vertragen das die Kühler nicht? (Ich habe gelesen, es gibt Kühler, denen die Richtung egal ist)

Grüße, Sebastian
 

Eddy

Iceman
Staff member
Die Flussrichtung ist nur egal bei Kühlern die keine Düsenplatten verwenden. Aber das ist eigentlich oldschool und wird nur noch verwendet wenn eine bestimmte Kühlerhöhe eingehalten werden muss oder wenn die Hersteller einfach nicht wissen wie das geht oder Kosten sparen wollen. Alle die etwas auf sich halten, verwenden Düsenplatten. Das sind diese kleinen Platten über den Kühlfinnen. Die sorgen dafür, dass das Wasser kompremiert und stark beschleunigt wird. Das erhöht die Kühlleistung deutlich.
Daher ist auch der Durchfluss nicht mehr so relevant wie früher. Einem Düsenkühler ist es, mehr oder minder, egal, ob du 50L/h oder 100L/h Stunde hast. Das ändert an den Temperaturen nur sehr sehr wenige. Wir reden hier von 1-3°C. Kühler ohne Düsenplatte benötigen einen hohen Durchfluss für bessere Kühlleistungen (bleiben aber dennoch hinter Düsenkühler zurück).

Kurz.. ja... es ist wichtig wie rum das Wasser fließt. Kehrst du den Wasserfluss um, dann arbeitet die Düsenplatte nicht mehr. Dann stimmt auch die Flüssigkeitsverteilung im Bereich der Kühlfinnen nicht mehr. Du wirst also einiges an Kühlleistung verlieren. Das kann je nach Kühler, Karte und Durchfluss 10-20°C sein.
 

ArnoDuebel3000

New member
Nochmal zur umgekehrten Flussrichtung - wäre das nicht noch eine Option?
Keine zu der man raten könnte. Im Kühlkreislauf verbleibende Luftbläschen, würden genau über und im oberen Teil der Kühlfinnen, eine Lufttasche bilden. Das Wasser läuft darunter einfach vorbei. Ich denke das kann man sich gut vorstellen wenn man sich das Bild vom Kühler ansieht.
 

justeverything

New member
Moin!

Danke nochmal, für die Unterstützung, leider funktioniert es noch nicht wie gewünscht. Das wechseln der Terminals ging sehr einfach und die Neuen waren direkt dicht. Die 3 GPUs sind jetzt in Reihe geschaltet.

Leider habe ich nun so gut wie keinen Wasserfluss mehr im Kreislauf, das ganze gleicht eher einem Rinnsal. Ich vermute, dass die Pumpe zu schwach oder defekt ist. Der Durchfluss war vorher schon sehr gering.

* Der ganze Kreislauf ist dicht bis 0,8 bar
* Ich habe versucht, ganze (Kühl)-elemente aus dem Kreislauf auszuschliessen bzw den Schlauchweg verkürzt und optimiert
* In - Out Wege alle nochmal gegengecheckt
* Pumpe geprüft - sie tut was, man sieht einen kleinen Wirbel im Ausgleichsbehälter, aber nun nicht genug...
* Pumpenanschluss geprüft - sollte passen; der Molex zur Spannungsversorgung ist angeschlossen, das 1Pin lila Kabel (Steuerung Pumpe?) habe ich an mehreren Steckern getestet (W Pump +, AIO, normaler 3 Pin Lüfterstecker, ...) Mit immer demselben Ergebnis.

Im Anhang mal ein Foto (der obere Kühler ist absichtlich aktuell nicht angeschlossen).
Nun - was tun? Pumpe reklamieren oder habe ich noch irgendwo einen offensichtlichen Fehler, der mir alles zerhaut?

Beste Grüße,
Sebastian
 

Attachments

ArnoDuebel3000

New member
Der Wirbel im Ausgleichsbehälter sieht bei mir genauso aus. Bei mir schafft die Pumpe aber einen noch größeren Kühlkreislauf. Daran sollte es also nicht liegen.

Du hast noch viel zu viel Luft in deinem Kreislauf. Sieht man am ersten Bild sehr deutlich.
 

justeverything

New member
Hm, zum Teil läuft durch die Schläuche auch nur ein Rinnsal, und die Luft bekomme ich schwer raus - sollte die Pumpe nicht entsprechend viel Wasser durchdrücken, um die Luft auch rauszubekommen? Wie auch auf dem Bild zu sehen habe ich eigentlich auch den großen Kühler (mit 3x120mm) noch mit drin.

Wie bekomme ich die Luft effizient raus?

Beste Grüße,
Sebastian
 

Eddy

Iceman
Staff member
Im Grunde hilft nur das System ständig hin und her zu kippen damit die Luft leichter wandern kann. Mal auf die Seiten legen, auf die Front, nach hinten und abwarten. Es hilft auch manchmal den Schlauch an bestimmten Stellen kurzmit den Fingern abzudrücken. und eben geduldig sein. Das kann dauern bis man die komplette Luft raus hat. Ansonsten.... der Druchfluss ist nicht so relevant wie es gerne propagiert wird.
 

justeverything

New member
Ty, ich habe nun fast die ganze Luft raus. Bei mir hat auch ein leichtes wiederholtes Quetschen der Schläuche geholfen. Danke für die Tipps!

[...] der Druchfluss ist nicht so relevant wie es gerne propagiert wird.
Wie kann ich das verstehen? Anbei Mal ein Video, man sieht im Vergleich zum letzten Bild, dass deutlich mehr Flüssigkeit im System ist (Wasserstand im AGB), man sieht auch mehr von der Pumpenarbeit. Aber ist es wirklich nur "so wenig" Durchfluss, den die Pumpe leistet?


Beste Grüße, Sebastian
 

Eddy

Iceman
Staff member
Wenn sich das Eisfluegel Rad dreht, hast du mehr als 45L/h Durchfluss. Mit weniger Durchfluss dreht sich das Rad nämlich nicht mehr. Hoher Durchfluss war früher mal notwendig, dals die miesten Kühler noch keine Jetplate hatten. MIttlerweile haben alle Kühler, zumindest bei uns, eine Jetplate die das Wasser direkt über den Kühlfinnen stark beschleunigt. Das bremst zwar den Durchfluss, erhöht aber die Kühlleistung.
Ein höherer Durchfluss, bringt daher kaum etwas. Im Grunde ist bei dir alles gut.
 

justeverything

New member
Moin,

so richtig glücklich bin ich leider immer noch nicht. Gerade die letzte GPU im System wird mit über 85°C deutlich zu warm (auch in einem scenario, wo die beiden vorgeschalteten nur wenig Last haben und auf ~50°C laufen). Das Rad des Eisflügels dreht sich auch nur noch, wenn ich daran wackle, obwohl das System nahezu luftlos ist.

Welche Möglichkeiten habe ich denn noch, um die Leistung der Eisstation zu erhöhen? Lässt sich dort die vorhandene Pumpe z.B. durch die folgende, mit laut techn. Details 1500L/h, austauschen?
Alphacool VPP655 - PWM - Single Edition
Artikel-Nr.: 13169

Wenn das nicht so einfach geht, überlege ich direkt auf das Eisfach mit der o.a. Pumpe zu wechseln, da die Eisstation aktuell sowieso vorne im 5,25Zoll Fach steht und ich dort eher schlecht rankomme, geht das in der Kombination oder brauche ich da noch irgendwelche Zusatzteile, um die Pumpe dort zu verbauen?
Alphacool Eisfach - Single Laing D5 - Dual 5,25 Bay Station
Artikel-Nr.: 15247

Es wäre nett, wenn Ihr mir zu beiden Optionen meine Möglichkeiten aufzeigen könntet. :)
Ich hätte da ganz gerne ein bisschen Power im System, ich möchte mir nicht immer Gedanken machen, ob genug Wasser durchkommt und ob mir die GPUs abfackeln.

Beste Grüße,
Sebastian
 
Last edited:
Top