Alphacool Eisbär LT 360 Aurora Hardtubing Umbau

Thomas_S

Administrator
Staff member
Grundsätzlich raten wir von der Verwendung UV reaktiver oder farbigen Flüssigkeiten im Dauereinsatz ab. Die enthaltenen Partikel und Zusatzstoffe können z.B. die Kühler zusetzen und somit die Kühlperfomance erheblich senken. Auch für Pumpen sind farbige Flüssigkeiten eher Gift!

Warum dann farbige Flüssigkeiten? Die sind eher für den Einsatz in Show Cases gedacht und man muss sich gewiss sein, dass bei Verwendung ein erheblich hoher Wartungsaufwand auf dich zu kommt.

Wenn du unsere AIOs auffüllen willst, verwende unser Tec Protect 2 oder Apex Liquid Eco. Damit bist du auf der sicheren Seite.
 

frenchmax

New member
Ok danke für die Info. Letzte Sache noch, Ich habe ein Eisbecher Aurora D5 250mm als Standmontage.
Ich werde den oberen Einlass benutzen (ich denk mal mit Röhrchen für den Brunneneffekt)
unten habe ich das lange Röhrchen drin. Das würde ja ebenfalls die Brunnenfunktion erfüllen wenn ich statt den oberen Einlass
den unteren Einlass benutzen würde, sofern der Wasserstand niedriger wäre als die Auslassöffnungen. Wäre der Wasserstand drüber würde der Effekt wegfallen, soviel ist mir klar. Jetzt weiß ich aber nicht, wenn ich den oberen Einlass benutze ob wegen der pumpe der Füllstand über das lange Röhrchen sein muss damit die pumpe auch da geflutet ist (mir ist auf jeden fall bewusst dass ich den unbenutzten unteren Einlass verschließen müsste) ob der Wasserstand unterhalb der Öffnungen sein kann/muss oder ob das garkeine Rolle spielt solange der untere Einlass verschlossen wird.
 

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hi @frenchmax

Das untere Röhrchen hat gar keinen Kontakt zur Pumpe, das ist ja der "Standart" Rücklauf. Der Einlass zur Pumpe ist ganz unten am AGB.

Wen man den Rücklauf über den oberen machen will, dann sollte das Wasser auf jeden Fall über das Röhrchen sein. Ansonsten würde wen die Pumpe aus ist, das Wasser in der Rückleitung zurück in den AGB laufen. Das wäre dann als würde man den Kreislauf mit jedem einschalten entlüften müssen.

Wen der Wasserstand ganz knapp über den Röhrchen stehen, egal ob jetzt von unten oder oben. Dann hat man in der Regel den Springbrunneneffekt schon noch. Da der Füllstand im AGB beim Betrieb leicht absinkt.

Mfg Marcel
 

frenchmax

New member
Hi @frenchmax

Das untere Röhrchen hat gar keinen Kontakt zur Pumpe, das ist ja der "Standart" Rücklauf. Der Einlass zur Pumpe ist ganz unten am AGB.

Wen man den Rücklauf über den oberen machen will, dann sollte das Wasser auf jeden Fall über das Röhrchen sein. Ansonsten würde wen die Pumpe aus ist, das Wasser in der Rückleitung zurück in den AGB laufen. Das wäre dann als würde man den Kreislauf mit jedem einschalten entlüften müssen.

Wen der Wasserstand ganz knapp über den Röhrchen stehen, egal ob jetzt von unten oder oben. Dann hat man in der Regel den Springbrunneneffekt schon noch. Da der Füllstand im AGB beim Betrieb leicht absinkt.

Mfg Marcel
heißt es wäre sinnvoller eventuell das kürzere Röhrchen einzusetzen wenn ich den oberen Rücklauf nutze dann bin ich mit dem Füllstand flexibler als mit dem langen Röhrchen oder?
 

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hi @frenchmax

Nicht wirklich 😅.
Da bei dem oberen mit dem kurzen Röhrchen, der Wasserpegel immer oberhalb vom Röhrchen liegen muss.
Bei dem unteren, kann der Pegel darüber oder darunter liegen.

Ich kann später etwas demonstrieren. 😉

Mfg Marcel
 

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hi @frenchmax

Entschuldige das es jetzt später geworden ist. Youtube ist mit der Freigabe und der Verarbeitung der Videos sehr schnell:censored:. Genauso wie das der Tisch im Hintergrund voll ist😅, da laufen ein paar Projekte nebenbei noch.

Ich habe jetzt mal einen Testaufbau gemacht mit dem Eisbecher Aurora 250mm gemacht, und hab diesen im Rücklauf von unten und oben reingelassen mit verschiedenen Füllstandhöhen.
Ich habe die Pumpe eingeschaltet, kurz laufen lassen dann wieder ausgeschaltet.

Hier ist der Rücklauf von unten und der Füllstand unterhalb des Steigröhrchens. Das denke ich mal ist die gängigste Art wie man es macht.
Man erkennt wen ich die Pumpe ausschalte, dass das Wasser im Steigröhrchen sich im Pegel an den in dem AGB wieder angleicht. #
Der Springbrunneneffekt ist wunderbar gegeben und man weiß das die Pumpe läuft (optische Durchflusserkennung).

Hier auch wieder von unten, nur ist dieses mal der Füllstand etwas über den Steigröhrchen.
Hier hat man zwar von dem Springbrunneneffekt an sich nicht mehr, aber man erkennt durch die Bewegung im AGB das die Pumpe läuft.

Hier ist jetzt der Rücklauf von oben mit dem kurzen Röhrchen. Der Füllstand ist unterhalb des Röhrchens.
&
Hier sieht man ja wen die Pumpe ausgeht, dass das Wasser von oben nach unten zurückläuft und die Luft ja nach oben wandert. Durch die kleinen Löcher im Röhrchen ist der Effekt jetzt nach ein paar Sekunden nicht mehr so schlimm aber es geht halt solange weiter bis der Wasserspiegel auf Höhe des Röhrchens kommt. Und je nach Füllstand im AGB und Aufbau vom Kreislauf kommt dann schon einiges zurück, was beim nächsten einschalten dazu führt das sich der Kreislauf erst wieder ``entlüften´´ muss. Das ist halt nicht die sinnvollste Art bei diesen Aufbau.

Hier ist der Rücklauf auch von oben und der Füllstand ist oberhalb der Röhrchens.
Dadurch das der Füllstand jetzt höher ist, kann hier das Wasser aus der Leitung nicht zurück laufen. Von Oben kommend muss quasi der Füllstand oberhalb des Einlaufpunktes sein.

Aber an sich ist der Rücklauf von unten eher am besten, wen man vom oben kommen will dann muss der Füllstand halt höher liegen als der Einlauf der von oben in den AGB führt.

Mfg Marcel
 

frenchmax

New member
Hi @frenchmax

Entschuldige das es jetzt später geworden ist. Youtube ist mit der Freigabe und der Verarbeitung der Videos sehr schnell:censored:. Genauso wie das der Tisch im Hintergrund voll ist😅, da laufen ein paar Projekte nebenbei noch.

Ich habe jetzt mal einen Testaufbau gemacht mit dem Eisbecher Aurora 250mm gemacht, und hab diesen im Rücklauf von unten und oben reingelassen mit verschiedenen Füllstandhöhen.
Ich habe die Pumpe eingeschaltet, kurz laufen lassen dann wieder ausgeschaltet.

Hier ist der Rücklauf von unten und der Füllstand unterhalb des Steigröhrchens. Das denke ich mal ist die gängigste Art wie man es macht.
Man erkennt wen ich die Pumpe ausschalte, dass das Wasser im Steigröhrchen sich im Pegel an den in dem AGB wieder angleicht. #
Der Springbrunneneffekt ist wunderbar gegeben und man weiß das die Pumpe läuft (optische Durchflusserkennung).

Hier auch wieder von unten, nur ist dieses mal der Füllstand etwas über den Steigröhrchen.
Hier hat man zwar von dem Springbrunneneffekt an sich nicht mehr, aber man erkennt durch die Bewegung im AGB das die Pumpe läuft.

Hier ist jetzt der Rücklauf von oben mit dem kurzen Röhrchen. Der Füllstand ist unterhalb des Röhrchens.
&
Hier sieht man ja wen die Pumpe ausgeht, dass das Wasser von oben nach unten zurückläuft und die Luft ja nach oben wandert. Durch die kleinen Löcher im Röhrchen ist der Effekt jetzt nach ein paar Sekunden nicht mehr so schlimm aber es geht halt solange weiter bis der Wasserspiegel auf Höhe des Röhrchens kommt. Und je nach Füllstand im AGB und Aufbau vom Kreislauf kommt dann schon einiges zurück, was beim nächsten einschalten dazu führt das sich der Kreislauf erst wieder ``entlüften´´ muss. Das ist halt nicht die sinnvollste Art bei diesen Aufbau.

Hier ist der Rücklauf auch von oben und der Füllstand ist oberhalb der Röhrchens.
Dadurch das der Füllstand jetzt höher ist, kann hier das Wasser aus der Leitung nicht zurück laufen. Von Oben kommend muss quasi der Füllstand oberhalb des Einlaufpunktes sein.

Aber an sich ist der Rücklauf von unten eher am besten, wen man vom oben kommen will dann muss der Füllstand halt höher liegen als der Einlauf der von oben in den AGB führt.

Mfg Marcel
ok das ist jetzt wo ich es sehe ziemlich verständlich :) mein Problem ist halt egal wie ich die pumpe drehe und wende, der Verlauf der Rohre ist immer etwas blöd. Egal ob ich vom Eisbären direkt in den Kühler und dann zum AGB gehe oder ob ich vom Eisbär zum AGB und dann zum Kühler. Das ist dadurch bedingt dass (sofern ich mich nicht vertue) der Kühler eine vorbestimmte Flussrichtung hat und ich nicht beliebig an dem Anschließen kann wo ich möchte, das verursacht unnötige kurven
 

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hi @frenchmax

Ja das es immer ein kleines Problemchen für die Schlauchführung gibt ist irgendwie immer normal.

Ja die Kühler haben eine bestimmte Flussrichtung, das liegt ja an dem Design der Düsenplatte. Die sorgt ja für eine Verbesserung der Kühlleistung.

Mfg Marcel
 

frenchmax

New member
So, wäre geschafft, die Rohre sehen nicht 100% wie geleckt aus weil ich aus Mangel an Erfahrung ein paar mal korrigieren musste und nicht
nach Maß sondern eher nach Gefühl und Augenmaß verfahren bin. Ich werde dann irgendwann zeitnah das tubin neu machen, werde mich daran orientieren was ich schon gebaut habe damit das ganze sauberer wird.
Jetzt ist es so, ich hatte die Präsentation auf Youtube von dem "Eisrohr" gesehen und zwar die frosted Variante und hab wohl fälschlicherweise gedacht alles mit der Bezeichnung Eisrohr wäre Frosted. Ich habe entsprechend meine PETG tubes bei Mindfactory bestellt und habe festgestellt dass die nicht Frosted sind. Kann das sein dass ihr nur die Acrylrohre in Frosted habt?
 

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hi @frenchmax

Jetzt musste ich mir selber erstmal den Shop nochmal durchschauen. 😅
Die Bezeichnung "Eisrohr" ist ja für die Hardtubes im allgemeinen, so wie die "Eisbaer" die gibt es ja auch in verschiedenen Varianten (Normal, Aurora, LT, Pro).
Bei den "frosted" steht halt in der gesamten Produktbezeichnung dann noch "Satin" dabei.
Leider sieht man das nicht direkt sondern nur wen man das Produkt ja im Shop öffnet, und somit der gesamte Name angezeigt wird. Und auch hier kann man sowas ja auch mal übersehen.

Aber ja die getrübten gibt es nur in
Acryl (PMMA).

Ich kann dir jetzt leider nicht sagen ob du diese eventuell über Mindfactory umtauschen kannst, wen du ihnen sagst du hast das falsche Produkt auf Grund dessen bestellt.
Das müsstest du bei ihnen anfragen, aber das sollte ja kein Problem sein bei dem 14 tägigen Rückgaberecht.

Mfg Marcel
 

frenchmax

New member
Alles cool, das mit den Tubes war ja mein Fehler, wenn man sich nicht auskennt muss man eigentlich doppelt nachschauen, hab ich aber verpennt.
Ist ja eh alles verbaut, von da aus würde eine Rückgabe schwer fallen XD
 

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hey @frenchmax

Sei nicht so streng zu dir selbst deswegen. 😉
So etwas passiert doch jeden ein paar mal.
Für den nächsten Umbau weißt du ja jetzt Bescheid 😅.
An alles kann man auch nicht immer denken, oder?

Mfg Marcel
 
Top