• Dear forum members,

    due to illness of several of our support staff members, we are currently only able to respond to support requests to a limited extent.

    Thank you for your understanding.

    ------------------------------------------------------

    Liebe Forenmitglieder,

    aufgrund von Erkrankungen einiger unserer Supportmitarbeiter können wir zur Zeit leider nur sehr eingeschränkt auf Supportanfragen reagieren.

    Danke für euer Verständnis.

Alphacool Hurricane - Ständig Luftblasen

Scent

Member
Hallo,
ich betreibe schon seit einer weile das Alphacool Hurricane Set.
Der Radiator ist bei mir an der Gehäuseoberseite montiert.
Ich habe das Problem das sich ab dem CPU Kühler auf der Ausgangsseite immer wieder (zwei bis dreimal je Woche) eine Luftblase bildet.
Ich habe schon mehrfach das System entlüftet (Gehäuse gekippt usw) zusätzlich noch einen der Verschlusstopfen am Kühler geöffnet um dort auch zu
entlüften. Der Ausgleichsbehälter ist bis fast zu Oberkante gefüllt. Mein Kreislauf sieht wie folgt aus :

Pumpenausgang - Schnellverschluss - CPU Kühler Eingang - CPU Kühler Ausgang - Radiator "Eingang" - Radiator "Ausgang" - Pumpeneingang

So langsam weiss ich mir keinen Rat mehr warum ich immer wieder Luft im System habe. Alle Verbindungen sind dicht. Ich hänge mal ein paar Bilder an.
AC_1.jpgAC_2.jpgAC_3.jpgAC_4.jpgAC_5.jpg
 

Vanzin

Support
Staff member
Moin,

wenn ich es richtig sehe hast du die DDC Pumpe. Kannst du mir mal bitte die RPM der Pumpe sagen und ob bzw. wie du die steuerst?
 

Scent

Member
Hi,
Strom über Molex und das Blaue Kabel auf dem Board an "PUMP_FAN1. Im Bios auf PWM mit 100%
 

Metropolis34

Support
Staff member
Hmm :unsure: Das ist in der tat sehr komisch. Wie sind den die Temperaturen? Wie lange ist das System schon in betrieb?
 

Scent

Member
Das System läuft jetzt seit ca. 4-5 Wochen. Die Temperaturen nach 2 Stunden Gaming liegen im Radiator bei ca 32 Grad, der Prozessor (AMD Ryzen 7 3700x) zwischen 70 und 80 Grad (lt AMD Ryzen Master).
 

Scent

Member
Könnte es daran liegen das der Radiator an der Gehäuseoberseite montiert wurde ? Das sich Luft im Radiator sammelt ist logisch, aber die müsste ja irgendwann mal weg sein.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Stell mal die Pumpe auf max und dreh das Ganze Gehäuse mal in alle Richtungen. Also so richtig, mit auf dem Kopf stellen. Eventuell ist das System tatsächlich nicht richtig entlüftet.
 

Scent

Member
Ich habe die Pumpe im Bios doch schon auf 100% laufen. Das mit dem Kippen usw habe ich auch schon durch. Es bildet sich trotzdem immer eine Luftblase, es ist auch immer die gleiche Stelle am CPU Kühler Ausgang
 

Scent

Member
Oder kann ich an der Pumpe selber noch die Leistung einstellen ? Was passiert wenn ich das Blaue Steuerkabel abziehe ?
 

Eddy

Iceman
Staff member
Du meinst das 3-Pn Kabel? Darüber kann man lediglich die Drehzahl auslesen. Damit kann die Pumpe nicht gesteuert werden. Mir gehen da langsam die Ideen aus. Das ist ein Standard Aufbau und eigentlich sollte es kein Problem sein die Luft da rauszubekommen. Das sich vor dem CPU Kühler ständig eine Luftblase bildet kann eigentlich gar nicht sein wenn es richtig entlüftet wird. Eventuell ist die Schlauchführung derart unglücklich, das Luft vom AGB hoch wandert, was aber auch nicht sein kann bei diesem Aufbau.
 

Scent

Member
Die Luftblase bildet sich am CPU kühler ausgang, nicht eingang.
Wenn ich das richtig verstehe läuft die pumpe immer auf 100% da sie ja ihren Strom per Molex Stecker bekommt. Gibt es an der pumpe selber noch etwas zum einstellen ?
Im agb kann sich eigentlich keine luft mehr sammeln da dieser komplett voll ist.den Aufbau sieht man auf den Bildern recht gut.

Da ich mir noch eine durchflussanzeige bestellt habe, werde ich das System sowieso nochmal teilentleeren müssen. Ist die Position des Kühlers an der gehäuse Oberseite eventuell ungünstig ? Ich könnte diesen auch an die gehäuse frontal verlegen. Dann wäre der agb wieder der höchste punkt.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Die Pumpe läuft so auf 100% ja. Eigentlich ist das ein typischer Aufbau wie ihn viele haben. Und dort besteht das problem nicht. Daher sind wir ja etwas überrascht, dass diene Entlüftung nicht richtig funktioniert. Du kannst, noch vor denem Umbau, mal schauen was passiert wenn du den AGB höher positionierst. Nur mal zum testen. Aber ansosnten bin zumindest ich dann am Ende meines Lateins. Da ich das System nicht direkt vor mir habe, ist eine Fernwartung langsam schwierig. Denn irgendwo muss ja der Wurm drin sein. Aber aus dem was ich hier sehe und was du schreibst, erschließt sich mir der Fehler nicht.
 

Moertl

New member
Vorschlag :
Reduziere doch mal die Pumpendrehzahl und damit die Fließgeschwindigkeit um 20%. Das dürfte keinen nennenswerten Einfluss auf die Kühlung haben.
Überlegung dazu :
Jedes Bauteil der Kühlung stellt für den Kreislauf einen "Widerstand" dar. D.h. dass vor einem Bauteil (hier der CPU-Kühler) der Durchlaufdruck etwas höher ist als dahinter. Niedriger Druck bedeutet aber. dass das Medium "expandiert" und Luftbestandteile aus dem Medium "entweichen".
Im Kühlmedium ist immer eine gewisse Menge Gas (Luft) "gelöst", welches bei "Unterdruck" leichter wieder aus dem Medium treten kann -> Luftblasen entstehen !
In deinem Fall stellen die Schnellkupplung und der Kühler diesen beschriebenen Widerstand dar und hinter dem Kühler ist der geringste Druck im System -> die Stelle an der die Luftblase entsteht. Normalerweise sollte der Ausgleichsbehälter den Punkt "des geringsten Drucks" darstellen, was bei dir aber durch den vollständig gefüllten Behälter nicht der Fall ist.
Durch die Reduzierung der Durchflussgeschwindigkeit verringern sich Druckunterschiede an den Bauteilen und dass Austreten des Gases aus der Flüssigkeit wird reduziert.
Es ist ein Versuch !! und ich hoffe er führt zum Erfolg.
 

Scent

Member
Blöde frage, wie reduziere ich die pumpe leistung ? STom bekommt die pumpe ja über Molex stecker. Denn kann ich ja nicgt regeln. An der pumpe selber scheint auch nichts zum regeln vorgesehen zu sein
 

Eddy

Iceman
Staff member
Das wird über den Molex Stecker schwierig. Es gibt 7V Adapter aber nicht jede DDC läuft mit 7V an. Aber ein Versuch wäre es wert.
 

Moertl

New member
Alternativ kannst du ja mal die Flüssigkeitsmenge reduzieren, so dass der Ausgleichsbehälter nur zur Hälfte gefüllt ist. Das ist übrigens der Normalzustand ;)
In deinem Fall übernehmen die Schläuche den Ausgleich der Volumenzunahme von Flüssigkeiten bei Erwärmung oder die sich bildende Gasblase, weil Flüssigkeiten sich nicht komprimieren lassen - im Gegensatz zu Gasen.
----
Btw. - Der Temperaturunterschied von ~50° C (Prozessor <-> Kühlflüssigkeit) ist meiner Meinung nach recht hoch. Da scheint die Temperaturübertragung nicht ganz optimal zu sein. Kontrolliere doch bitte den Sitz des Kühlers und die Wärmeleitpaste.
https://www.alphacool.com/shop/waer...ht-waermeleitpad-14w/mk-100x100x0-5mm?c=20700 <-- hiermit oder sogar
https://www.alphacool.com/shop/waer...ht-waermeleitpad-17w/mk-100x100x0-5mm?c=20700 <-- hiermit umgehst du auch die Schmiererei mit der Paste und hast zudem eine optimale, gleichmäßige Schichtdicke ;)
 
Last edited:

Scent

Member
Ich bin nun etwas weiter gekommen. Ich habe das ganze System ausgebaut und einen Mini Testloop aufgebaut.
Von nder Pumpe aus gehe ich in den XPX und von dort aus wieder zurück zur Pumpe/AGB.
Am schlauch kann ich spüren das die Pumpe läuft, aber ich habe fast keinen Durchfluss.
Ich habe mal vorsichtig in den XPX reingepustet und festgestellt das dort ein sehr hoher Wiederstand herscht.
Ist das so richtig oder sollte ich den XPX reklamieren ? ist erst 7 Monate alt.
 

Scent

Member
Pumpe mal gegen geprüft, hat gute Pumpleistung. Ich habe dann noch den Schauch am Ausgang des XPX ab gemacht, bei laufender Pumpe kommt es nur Tröpfchenweise aus dem Out Anschluss. Und das ist nicht übertrieben
 

Andreas

Active member
Moin moin Scent,
das klingt ja nun nicht so optimal.
Ich werde das gleich mal intern thematisieren.
1592200363319.png

Beste Grüße

Andreas / Support ALCAndreas
 
Top