Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper 360mm V.2 Radiator - dedizierten Fillport - was ist damit gemeint?

Eddy

Iceman
Staff member
Die auf dem Kopf hängende Montage ist natürlich zum Befüllen nix. In der Regel drehen die Leute das Gehäuse dann auf den Kopf um den Eisball zu befüllen.... was bei diesem Gehäuse ja ziemlich schwierig sein dürfte. Aber im Grunde wäre das die einzig sinnvolle Variante. Denn der Eisball muss so voll sein, dass die Pumpe nicht trocken läuft.
Sorry, aber eine bessere Idee fällt mir grade auch nicht ein.
 

TAV_Saxony

New member
Ich bezweifle, dass die Pumpe so eingebaut dauerhaft und permanent Kühlflüssigkeit transportiert, ohne trocken zu laufen irgendwann.
Man müsste sie ja nachm System komplett befüllen zusätzlich noch randvoll machen, die Pumpe sitzt doch jetzt ganz oben auf der Kugel - wo sich zB. alle Luft ausm System mit der Zeit sammelt.
Deshalb heißt es ja Reservoir und AUSGLEICH-Behälter.
Ich sehe da eine potentielle Trockenlaufgefahr.

Und wie machst du das mitm Befüllen und durchpumpen bei der Erstbefüllung, jedesmal die ganze Pyramide hin und herkippen, für immer nur ein paar 10 oder 100 Milliliter?
Musst ja eigentlich mit dem Adapterstecker das Netzteil "aktivieren", damit nur die Pumpe Strom bekommt ... und dann - so weiß ichs zumindest aus meiner Recherche vorm Einbau meiner Wakü - AGB "vollfüllen", Netzteil einschalten = Pumpe beginnt in den Kreislauf zu pumpen, Netzteil abschalten, ehe AGB leergesaugt ist, wieder nachfüllen, Netzteil ein = Pumpe pumpt, auschalten, nachfüllen, ausschalten usw. - bis der Kreislauf vollständig befüllt ist und nachm "Gehäuse schütteln/kippeln" auch entlüftet ist. Das, was dann noch an Kühlmittel fehlt, nachfüllen ...
Wie willste das so anstellen? Deine Pumpe zieht doch nachm ersten Schluck in dieser Position sofort Luft!

Klar, sieht geil aus, mit der "Weihnachtskugel" da oben in der Spitze, Eyecatcher, keine Frage ... aber wohl die denkbar ungüstigste Montageposition. 🤔


Nachtrag:
Bild(er) noch mal angeschaut - ganz oben, quasi auf die Spitze, "außen" willst du die Kugel wohl nicht montieren? Dann würde zumindest die Pumpe in der korrekten Position stehen = unten an der Kugel dran, Trockenlaufen wäre eleminiert.
Den Lüfter zum Anblasen Bord kannste ja da lassen, wo er ist.
 

Eddy

Iceman
Staff member
@TAV_Saxony
Wenn der Eisball auf dem Kopf steht, muss die Füllmenge nur um die 60-70% betragen. Das ist ja der Witz am Eisball, dass man ihn in jeder Richtung montieren kann ohne das die Pumpe Luft ansaugt sofern man diesen eben zumindest zu 3/4 befüllt. Er kann quasi etwas über den halben Inhalt des Eisballes in den Kreislauf pumpen ohne das die Pumpe wirklich Luft ansaugt. Und in den Eisball passt mehr Flüssigkeit als in einem Eisbecher 250.

Es ist natürlich in diesem Fall recht schwer das Ganze zu befüllen, das stimmt absolut.
 

TAV_Saxony

New member
Eddy - ist nicht die Pumpe am Sockel unten?
Dann hab ich wohl nen Denkfehler oder nen Knick inner Optik. 😅
Ich kanns trotz Brille irgendwie nicht einordnen ... oder saugt die "pauschal" aus der Mitte der Kugel an, an diesen geränderten Kranz?
Dann würde es so gehen mit den mindest 60% besser 80% befüllt- allerdings wäre der Erstbefüllprozess immer noch eine Herausforderung, weil man die Pumpe ja mehrfach ein- und ausschalten muss zum Durchpumpen beim Befüllvorgang.
 

Eddy

Iceman
Staff member
@TAV_Saxony
Die Pumpe ist unten eingelassen. Aber schau dir mal die Bilder genauer an. Da wirst du sehen, dass der Füllstand sogar bei einer Kopfmontage niedriger sein kann als richtig herum. 😂
Dieser "geränderte Kranz" ist so eine Art Bubble Down das den Wasserfluss zur Pumpe verbessert... Stichwort Schaumbildung bei hoher Leistung. Der Kranz verhindert auch, dass sich das Wasser anfängt wie ein Strudel am Pumpenzufluss zu drehen. Auf den Bildern sieht es so aus, als wäre das extrem weit oben, ist es aber eigentlich nicht. Die Runde Form täuscht hier ein bisschen. Der Ansaugbereich für die Pumpe liegt nur knapp über der Höhe des LED Ringes (ca. 0,5-1cm darüber). Also relativ mittig in der Kugel.

Aber wie gesagt... das Befüllen des Kreislaufes bei diesem Gehäuse mit einem auf dem Kopf stehendem Eisball..... schwer. Aber nicht unmöglich. Man braucht Geduld.
 

Marcel

New member
ich danke euch für den regen austausch und die zusätzlichen infos. werden uns gleich mal ranwagen. ich bin auch total gespannt und werde euch auf dem laufenden halten. gibt nur die option, dass es klappen wird.
ich hatte auch überlegt mit nem meter schlauch einfach von oben schonmal den eisball soweit befüllen wie möglich - vor den radiator aus gang nen kugehahn gesetzt, - pumpe so oft aktivieren, bis soweit radiator und so aufgefüllt ist und . ja keine ahnung und dann spontan oder so. ich weiß es noch nicht. Mann hat ja sonst keine hobbys ^^
ich muss ja ehrlich sagen, dass ich nie fan von ner wakü war oder überhaupt rgb, ganz im gegenteil sogar!! immer gern drauf verzichtet und mich auch nicht mit beschäftigt. der standardmäßige, geschlossene be qiet case war schon im einkaufswagen und da bin ich durch zufall über mind..tory auf euch und die technik aufmerksam geworden.
aber was ihr da von alphacool so auf die beine stellt ist schon der wahnsinn.
Überhaupt finde ich das ganze thema argb super spannend und genial !!
unglaublich´, was heut zu tage alles so möglich ist ! wahnsinn. ich bin super gespannt wie´s in der richtung weitergeht!!

Papierkram im büro stapelt sich, die frau dreht schon völlig durch und fühlt sich vernachlässigt seit 3 wochen drehts sich alles nur noch um wasserkühlung und argb haus und ich hocke im bastelkeller. Weiter so!
 

Eddy

Iceman
Staff member
Die arme Frau... lach. Und Mindfactory kannst du auch ausschreiben, ist ja ein Reseller von uns ;-)

Danke für das Lob. Aber die wirklich interessanten Sachen kommen leider wohl erst Ende bzw. Anfang nächsten Jahres auf den Markt ;-) Das wird dann viel spannender... he he.
Schade, dass du kein V.2 Radaitor hast. Der hätte nämlich am Ende einen Fillport. Da hättest du den Radiator schon mal unabhängig vom Eisball befüllen können.
 
Top