Eiswolf 2 AIO oder custom

Lui_666

New member
Moin,

Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zum Thema Wakü.

Anfang des Jahres hatte ich bei der "Notebooksbilliger.de-Lotterie" Glück und habe eine 3080ti FE bekommen.
Mittlerweile geht mir die Lautstärke des guten Stückes trotz undervolting gehörig auf den Zeiger.
Ich hatte überlegt die Karte auf den Eiswolf 2 AIO umzubauen um die Lautstärke zu reduzieren.
Mein Gehäuse ist ein Nanoxia deep silence 5 rev.B.
Lt Beschreibung kann ich hier leider nur nen 280er Radiator einbauen.
Da ich bisher keinerlei Erfahrung mit dem Thema Wakü habe, meine Frage an euch:
Macht es "Sinn" sich ein neues Gehäuse zu kaufen in welches der Radiator passt oder eine custom Lösung für das bestehende Gehäuse?
Gekühlt werden soll eigentlich nur die Graka.
Was externes wollte ich eigentlich nicht unbedingt, da ich den PC doch schonmal umher schleppe.
Es sollte am besten eine einfache und wartungsfreie(-arme) Lösung sein.

Viele Grüße
Lui_666
 

Eddy

Iceman
Staff member
Ich kenne das Nanoxia Gehäuse gut. Ich war damals bei Nanoxia und habe am DS 5 intensiv mitgearbeitet. Das war eigentlich als Storage-Workstation Gehäuse gedacht. Wasserkühlungskompatiblität stand ganz unten auf unserer Prio-Liste, war damals nicht relevant. Das wurde vor... ca. 10 Jahren von uns entwickelt und hat sich bis heute kaum im Inneren verändert. Das DS1 war eher für Wakü ausgelegt, wäre heute aber auch nicht mehr meine erste Wahl (unabhängig von der Optik, rein funktional gesehen).
Problematisch in dem Gehäue ist die gesamte Belüftung, die Dämmung, die kleinen Öffnungen an der Front für den Air Flow, das ist alles nicht mehr ideal für die heutige Abwärme von High End Hardware.

So... meine 2 Cent im Erinnerungen schwelgen :)

Konkret zum Problem.... es ist eben die Frage, willst du beim Gehäuse bleiben, oder ein neues kaufen und/oder gleich auf DIY gehen unabhängig vom Gehäuse. Die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen. Ich kann dir nur meine persönliche Meinung sagen.

Eiswolf 2 + neues Gehäuse für ca. 100€
+ Günstigste Variante
+ Bei einem passendem Gehäuse könnte man sogar noch eine Eisbaer AIO dazu packen mit kleinerem Radiator und mit der Eiswolf 2 koppeln.
+ Mal was Neues auf/unter dem Tisch
- Wenn es dir um ein schlichtes Gehäuse mit Dämmung geht, ist die Auswahl sehr begrenzt

DIY im aktuellen Nanoxia
Es gibt zwei Wege, einen richtigen DIY Kreislauf mit potenter Pumpe, dann kann man auch sonstiges noch erweitern. Außerdem muss man bei einem Grafikartentausch nur den GPU Kühler wechseln, sonst nichts.
+ Offen für alles in Zukunft
+ Beim erneuten Wechsel der GPU muss nur ein neuer Kühler gekauft werden, alles andere kann man behalten
- Etwas teurer als eine Eiswolf (Schätze 350-400€)

Variante zwei in diesem Aufbau wäre, dass man auch auf ein System mit günstiger DC-LT 2 Pumpe setzt. Die gleiche Pumpe wie in der Eiswolf oder den Eisbaer CPU AIOs.
+ Preislich kaum teurer als die Eiswolf
+ Gleiche Leistung wie Eiswolf 2
- Erweiterbarkeit sehr gering
- Ausgleichsbehälter in der günstigesten Variante sehr klein und etwas unhandlich beim Befüllen

Neues Gehäuse + DIY
+ Erweiterbarkeit ist voll gegeben
+ Neue Gehäuse beiten meist Platz für 1x 360 und 1x 240mm Radiator was locker für eine Abwärme von 600W im super Silent Modus reicht, und bis zu 800W immer noch leise kühlen kann.
- Günstig wir das dann nicht. Ohne Gehäuse und nur für GPU erstmal um die 500€

Die Preise sind jetzt nur mal grob, da kann man sicher hier und da noch etwas sparen.

Aber welchen Weg du gehen willst, musst du wissen. Meine erste Wahl wäre natürlich ein neues Gehäuse mit richtiger DIY um auch später flexibel zu sein. So mache ich es auch Privat. Meine Wasserkühlung hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, ich tausche eigentlich nur mal den CPU Kühler oder den GPU Kühler aus wenn ich was neues hole. Was auch nicht oft passiert.
Wenn es günstig sein soll ohnen jeden Euro umzudrehen, dann neues Gehäuse mit Eiswolf 2.
 

Lui_666

New member
Puh,
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
Am sinnvollsten erscheint mir da auch dein letzter Absatz. Was bräuchte ich denn alles wenn ich erstmal nur die Graka kühlen möchte? An einem neuen Gehäuse komme ich dann ja auch nicht vorbei. Hast du evtl ne Empfehlung für ein "zukunftssicheres"(bzgl Wakü) Gehäuse?
Es muss eigentlich nur eine ordentliche Verarbeitung und Materialqualität bieten, sowie min. 2 besser 3 5,25' Schächte haben. Auf Fenster, Beleuchtung oder sowas lege ich keinen Wert.

Gruß

Lui_666
 

Eddy

Iceman
Staff member
Beim Gehäuse kann ich dir aktuell keinen guten Rat geben, da mir persönlich auch irgendwie keines wirklich gefällt. Da muss ich dich bitten dich selbst mal umzusehen. Ich würde nur darauf achten, das mindestens und garantiert 2x 360mm Radiatoren rein passen. Das ist oft angegeben, aber meist blockiert dann der 360mm Radiator am Deckel den an der Front, sodass vorne dann doch nur ein 240mm rein passt. Schwierig. Gehäuse aussuchen, und dann einfach mal googeln nach dem Gehäuse + Wasserkühlung. Da sieht man dann meist gleich ob alles passt wie angegeben.

Ansonsten brauchst du mal grob folgendes: https://www.alphacool.com/AtsdCartSave/load/key/fce79c217db832058f0e8cff759709b8

TPV Anschlüsse und Schlauch weil.... am unproblematischsten. PVC Schläuche enthalten Weichmacher, die spülen sich irgendwann aus und können Kühlfinnen verdrecken. Kein Drama, kann aber mit der Zeit Kühlleistung kosten und sieht unschön aus. Wir verwenden die Anschlüsse und den Schlauch in Serverset. Nicht ohne Grund.
6 Gerade Anschlüsse... die sind aus Nylon nicht aus Metall. Die haben auch eine Sperring... einmal Montiert kannst du da bis zu 15kg dran hängen ohne das der Schlauch abgeht. Sind nur etwas frickelig wenn man doch mal umbauen will. Mir ist Sicherheit aber lieber.
Die VPP755 ist sehr Leistungsstark und kann auch gut über einen Drehregler oder PWM geregelt werden. Die reicht auch für zukünftige größere Kreisläufe.
Ausgleichsbehälter ist jetzt mal ein kleiner Standard, aber im Grunde kannst du da jeden nehmen an dem eine D5 Pumpe (VPP sind immer D5 kompatibel) montiert werden kann.
Wäre die bei uns günstigte Variante eines AGBs für D5 Pumpen: https://www.alphacool.com/shop/ausg...acool-eisstation-vpp-solo-ausgleichsbehaelter
Den kann man z.B. am Boden montieren. Den Eisbecher aus dem Warenkorb kann man z.B. auch direkt am Radiator montieren, was oft einfacher ist. 1L Kühlflüssigkeit reicht, ich würde aber immer zur doppelten Menge raten. Wenn dann beim Befüllen doch nochmal was geändert werden muss und man das Wasser neu befüllen muss..... ist es wirklich ärgerlich wenn dann nichts mehr übrig ist.

Im Baumarkt würde ich mir ein Kanister destilliertes Wasser kaufen und die Komponenten einmal damit durchspülen. Bitte kein Leitungswasserverwenden. Manchmal bleibt noch etwas Dreck von der Produktion im Radiator hängen. Hauptsächlich muss der einmal durchgespült werden, die Kühler eigentlich nicht.

Das hier ist ein sehr hilfreiches kleiens Tool. Damit kann man das Netzteil starten ohne den ganzen Rechner. Das macht man so beim Befüllen damit, wenn was tropften sollte, nicht der Rechner beschädigt wird: https://www.alphacool.com/shop/zubehoer/27931/alphacool-core-atx-24-pin-ueberbrueckungsstecker
 

Lui_666

New member
Ich nochmal.

Da es anscheinend keine Gehäuse mehr gibt die meinen Anforderungen entsprechen (das hätte ich gerne gehabt), bin ich fast dazu geneigt eine Externe Lösung umzusetzen.
Jetzt ist die Frage: https://www.alphacool.com/shop/radi...ut60-full-copper-1080mm-nova-radiator?c=24972 ist der viel zu übertrieben? Falls ich später doch noch die CPU dranhängen möchte muss ich nicht nochmal einen anderen Radiator kaufen.
und sind die Schläuche vom Durchmesser geeignet? https://www.alphacool.com/shop/schl...black-matte-3-3m-10ft-retailbox-330cm?c=25976

Ich hab mal einen Warenkorb zusammengestellt https://www.alphacool.com/AtsdCartSave/load/key/56ebe242aaf33f814c9937bfdd43a176
hab ich was vergessen oder ist das was ich mir vorgestellt habe quatsch?

Viele Gruße

Lui_666
 

Eddy

Iceman
Staff member
Also der Nova Radiator, sofern mit Lüfter bestückt, kühlt alles weg was du einbauen könntest. Der entspricht im Grunde 3x 360mm Radiatoren. Da kannst du auch ein Dual CPU System mit zwei Grafikkarten kühlern.
Warum ein Ausgleichsbehälter ohne integriertes Pumpentop? Warum en extra Pumpentop? Denn so, werden dir 6 Anschlüsse nicht reichen, du bräuchtest 8 Anschlüsse. Wenn du die Schläuche nach draußen führst, sollen die einfach durch Öffnungen am Gehäuse rausgehen oder willst du das über eine Schottverschraubung machen?
Ansonsten sieht es gut aus. Außer, das der Überbrückungsstecker fehlt: https://www.alphacool.com/shop/zubehoer/27931/alphacool-core-atx-24-pin-ueberbrueckungsstecker
Der ist wirklich hilfreich, würde ich immer empfehlen.
 

Lui_666

New member
Hi,
***edit*** Denkfehler von mir. Pumpe wird in Ausgleichsbehälter integriert ***

Schlauchdurchführung hätte ich durch die vorhandenen Löcher im Gehäuse gemacht und mit Schnellkupplungen vorm Radiator trennbar. Dann könnte ich beim Transport einfach den Radiator trennen.
Stimmt Stecker hab ich vergessen.

Die Durchmesser der Schläuche und die Leistung der Pumpe sind so passend oder benötige ich größere Querschnitte?
 
Last edited:
Top