• Dear forum members,

    due to illness of several of our support staff members, we are currently only able to respond to support requests to a limited extent.

    Thank you for your understanding.

    ------------------------------------------------------

    Liebe Forenmitglieder,

    aufgrund von Erkrankungen einiger unserer Supportmitarbeiter können wir zur Zeit leider nur sehr eingeschränkt auf Supportanfragen reagieren.

    Danke für euer Verständnis.

Eiswolf 240 GPX-Pro überhitzt extrem und rattert nach erneutem einbau

Kabama2

New member
Ich habe gestern nach etwas mehr als einem Jahr Nutzung meinen PC ein neues MB verpasst. Dafür müsste ich meine GTX1080Ti ZOTAC Mini mit einem Eiswolf 240 GPX-Pro kurzzeitig ausbauen und einmal die Leitung der GPU/Pumpe von den Leitung der Radiatoren trennen (dabei verlor die Leitung vielleicht 5Tropfen Flüssigkeit.. vielleicht etwas mehr). Halb so wild, so kam das Ganze ja auch ursprünglich an. Nun ist alles wieder eingebaut wie es auch zuvor problemlos funktionierte. Allerdings mit dem Unterschied dass der Eiswolf extrem laut rattert als wenn er fasst nur Luft in sich hat und die GPU selbst im Idle schon auf 70° erhitzt. Beim Starten von Games soforter Crash.

Ist sie nun ein Reperaturfall oder gibt es da eine Lösung? Ich habe das System bereits in alle moglichen Richtung bewegt um Luftbläschen loszuwerden.
 

anxtis

New member
ah gut, meine nerven sind beruhigt. hab nen neuen rechner, der mich sehr begeistert aber noch zuwenig lüfter und ständig paranoia, dass die cpu explodiert.
 
Last edited by a moderator:

Eddy

Iceman
Staff member
Durch den minimalen Verlust von Wasser, kann es durchaus sein, dass sich beim erneuten Betrieb ein paar Luftblasen verirrt haben. Helfen kann folgendes:

- Das ganze im ausgebautem Zustand schütteln während man den Radiator hoch hält
- Die Pumpe ein paar mal an und ausschalten.

Wenn das nicht helfen sollte, bitte nochmal melden.
 
Top