Frage zu Eisbaer LT 240

dark_matrix

New member
Hallo,

derzeit bin ich Besitzer einer Alphacool Eisbaer 240 LT AIO Wasserkühlung.
Letzte Woche wurde mein Pc runtergefahren, weil meine CPU über 100 Grad Temperatur angezeigt hatte.
Ich habe neue Wärmeleitpaste aufgetragen und es (hoffentlich richtig) nochmal neu montiert.
Die Temperatur schwankt zwischen 60 und 85 Grad zur Zeit.
Sind das normale und zu erwartende Werte? Oder kann ich das irgendwo nachschauen was noch so möglich ist?
Prozessor ist ein AMD AM4 5900X

Bin für Hinweise und Erfahrungsberichte sehr dankbar.
 

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hi @dark_matrix

Kannst du im Bios oder einem Programm die Pumpendrehzahl der Eisbaer nachschauen wie die ist? Diese sollte bei 100% bei 2400-2600 U/min liegen. Kannst du ein Bild von deinem Aufbau hochladen, das kann auch oft hilfreich sein.

Im Idle sollte die Temperatur schon etwas niedriger sein, das schwanken ist hier aber normal. Wie sind die Lüfterdrehzahlen.

Mfg Marcel
 

dark_matrix

New member
Huhu Luckystricker,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Im MSI Dragon Center habe ich eine Pumpengeschwindigkeit von 3160 RPM abgelesen.
Das kann durch meine eigenen Versuche die Temperatur zu regeln zusammenhängen.
Im Bios habe ich jetzt den Pumpenkühler auf Smart-Mode geschaltet und von PWM auf DC umgeschaltet.
Jetzt dreht die Pumpenkühlung mit ca. 2660 RPM.
Gerade nach dem Neustart habe ich Temperaturen von 55 - 60 Grad im Leerlauf.

Ist das angehängte Bild ausreichend genau?
 

Attachments

  • IMG_20220403_172301a.jpg
    IMG_20220403_172301a.jpg
    754.7 KB · Views: 5

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hi @dark_matrix

Ja das Bild passt.
Auf dem Bild dreht jetzt nur der linke Lüfter und der rechte steht, ist das so gewollt?
Drehen die Lüfter Temperatur abhängig über den CPU Fan Header, oder laufen diese über eine feste Drehzahl?
Dazu sieht der linke schon etwas staubig aus, eventuell sind hier bei dem Radiator die Kühlfinnen auch schon zugesetzt. Das kann die Kühlleistung mindern.
Hast du die Eisbaer auch schon mal aufgefüllt, mit der Zeit verliert ja jede Wasserkühlung etwas Wasser. Dadurch kann die Kühlleistung auch abnehmen. Um das zu prüfen muss man eigentlich nur den Radiator etwas hin und her bewegen oder leicht schütteln, je nach dem wie viel luft darin ist hört sich das an wie bei einer Wasserflasche. Wen es ziemlich plätschert oder leer anhört, gehört die AIO mal aufgefüllt.
Und im allgemeinen sind die Ryzen 3000/5000 dank ihres Aufbaus schwieriger zu kühlen, selbst mit Wasser.

Jetzt dreht die Pumpenkühlung mit ca. 2660 RPM.
Die Drehzahl passt, an der Pumpe sollte es somit nicht liegen.
Wie lange ist die AIO jetzt in Verbindung mit diesem Prozessor? Waren die Temperaturen zum Anfang besser?
Entschuldige die vielen Fragen, so kann man halt die Ursache besser rausfinden.

Mfg Marcel
 

dark_matrix

New member
Oh, das der rechte Lüfter nicht dreht ist mir tatsächlich nicht aufgefallen.
Habe ich dann was an der Verkabelung der Lüfter falsch angeschlossen?

Aufgefüllt habe ich die Kühlung bisher noch nicht und ehrlich gesagt habe ich auch noch keine Ahnung wie das geht.
Hoffentlich finde ich dazu ein Erklärvideo. Nimmt man dazu einfach normales Wasser?

Die AIO habe ich ja neu mit Kühlleitpaste montiert, oder meinst du das insgesamt.
Zusammenbau war Anfang 2021 ungefähr. An eine kühlere Temperatur kann ich mich nicht erinnern (eher 65-75 Grad).

Aber wenn der linke Lüfter nicht dreht liegt es vermutlich eher daran?
Also erstmal Mainboard-Anleitung raussuchen und Stecker überprüfen?
 

Luckystricker

Well-known member
Staff member
Hi @dark_matrix

Habe ich dann was an der Verkabelung der Lüfter falsch angeschlossen?
Eventuell nicht ganz angeschlossen oder gelockert vom Stecker. Wen er angeschlossen ist, entweder die Einstellungen der Lüfter im BIOS prüfen oder auf einem anderen Steckplatz anschließen.

Ein Erklärvideo wäre hier.
Zum auffüllen sollte man mindestens destilliertes Wasser benutzen, besser wären natürlich direkte Kühlflüssigkeiten wie zum Beispiel:

Die AIO habe ich ja neu mit Kühlleitpaste montiert, oder meinst du das insgesamt.
Wann die AIO auf diese CPU verbaut wurde. Da es auch vor kommen kann das sich über die Zeit die Kühlfinnen im Kühlerboden der AIO zusetzten und die Wärmeübertragung dadurch immer schlechter wird.

Aber wenn der linke Lüfter nicht dreht liegt es vermutlich eher daran?
Das wäre jetzt auch eher mein Gedanke woran es liegt. Da dieser ja auch einen Teil der Wärme vom Radiator wegbringt.

Mfg Marcel
 

dark_matrix

New member
Hallo Marcel,

nochmal vielen Dank für deine Unterstützung.
Zur Zeit läuft auch der zweite Lüfter endlich und die Kühlleistung hat sich auch verbessert.
Leerlauf 50-65. Unter Last nicht über 70 Grad.

Das scheint als das Problem gewesen zu sein.

Trotzdem danke für das Erklärvideo und den Produkttip dazu.
Ich werde es mir mal bestellen und bei nachlassender Kühlleistung zunächst die Kühlflüssigkeit ersetzen.

Vielen Dank und einen schönen Sonntag
 

TimoMF

New member
Was mir dazu noch einfällt und einigen immer mal passiert.
Würde die Schutzfolie vom CPU Kühler abgezogen.
Das könnte auch die hohen Idle Temperaturen erklären.

Gruß Timo
 
Top