• Dear forum members,

    due to illness of several of our support staff members, we are currently only able to respond to support requests to a limited extent.

    Thank you for your understanding.

    ------------------------------------------------------

    Liebe Forenmitglieder,

    aufgrund von Erkrankungen einiger unserer Supportmitarbeiter können wir zur Zeit leider nur sehr eingeschränkt auf Supportanfragen reagieren.

    Danke für euer Verständnis.

Mein erstes Mal - (Umrüstung auf Alphacool Wasserkühlung) - Ein Erfahrungsbericht

Anomalie

New member
Bereits vor ein paar Monaten spielte ich mit den Gedanken meine neuen Gaming PC, respektive die GPU und die CPU Komponenten auf eine wassergekühlte Komplettlösung umzustellen. Vorab sei gesagt dass meine CPU bereits vorher mit einer Eisbär Aurora 240 gekühlt wurde.

So entschloss ich mich Anfang / Mitte April mein Vorhaben in die Tat umzusetzen und plante darauf hin mein System. Die bereits vorhandene Eisbär Aurora 240 sollte in den neuen, erweiterten Kreislauf mit integriert werden, somit benötigte ich nicht mehr ganz so viele Komponenten, jedoch habe ich für den gesamten Spaß noch einen GPU Kühler für meine RTX 3080-, einen neuen 360mm Radiator für die Front-, sowie einen zusätzlichen Ausgleichsbehälter inklusive Pumpe benötigt.
Gesagt getan, ich stellte mir meine Liste zusammen und ließ Diese im Anschluss im Forum durch die Community und den Mitarbeitern von Alphacool bewerten.
Hierfür ein Lob für die zeitnahen Antworten sowie für die Verbesserungsvorschläge.
Die sofort lieferbaren Teile packte ich bei Alphacool direkt in den Warenkorb, alle anderen Komponenten wie z.B. den GPU Block bestellte ich bei einem anderen Händler.

Leider wurde einen Tag nach meiner Bestellung der neue Eisbecher Aurora veröffentlicht, sodass ich mich kurzerhand dazu entschlossen habe das neuere Model in mein System zu integrieren, hierfür muss ich allerdings auch sagen dass der AGB echt super genial aussieht. Ich mag generell die Optik der vier vertikalen Streben, auch die Säule aus Glas finde ich persönlich ansprechender. Von dem integrierten aRGB‘s versprach ich mir zudem eine bessere Integrität in mein vorhandenes System, denn sämtliche RGB Komponenten waren Produkte von Alphacool, 5x 120mm Lüfter, der GPU Block, sowie die CPU Pumpe der Eisbär Aurora. Gut, die 4 beleuchteten RAM Riegel sind von Corsair 😉

Also wartete ich noch ein paar Tage länger bis der neu / zusätzlich bestellte AGB bei mir eintraf.
Sehr schade habe ich den zeitlichen Ablauf der Bestellung gefunden-, denn Diese wurde am Donnerstag von mir ausgelöst, versandt worden ist der AGB allerdings leider erst am Dienstag darauf. Das kannte ich so nicht, denn die Bestellung die tags zuvor ausgelöst habe, wurde just an dem Donnerstag als ich den Eisbecher Aurora bestellt habe noch verschickt.
Leider wartete ich somit ein paar Tage länger auf die letzte fehlende Komponente für mein neues System.

So trafen von der ersten Bestellung (Donnerstag verschickt) die entsprechenden Komponenten am Samstag bei mir ein, daher fing ich bereits an mein System für den Umbau vorzubereiten.
Unter anderem spülte ich, wie in der Anleitung beschrieben, den neuen 360er Radiator gründlich mit Wasser aus, zuerst mit Leitungswasser (Anschluss der Duschbrause), im Anschluss mit destilliertem Wasser. Der Radiator wurde im Anschluss von mir in der Sonne sowie mit einem Fön getrocknet und nicht wieder „versiegelt“ (diese Information könnte später vielleicht noch ganz interessant sein?!)

Am Montag darauf baute ich meine MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio auseinander tauschte die Luftkühlung durch den Wasserblock von Alphacool aus. Anfang ein bisschen Tricky, baute ich sehr vorsichtig die einzelnen Komponenten auseinander, entfernte vorsichtig die Pads, reinigte den GPU Prozessor und installierte darauf hin den großen und schweren Kupferblock. Dies erfolgte soweit ohne Probleme, spannend der der Zusammenbau dennoch. Nachdem ich den Block installiert habe, fehlte zu guter Letzt lediglich noch die von Alphacool mitgelieferte Backplate. Ich möchte an dieser Stelle nicht ganz soweit ausholen, dennoch sei es auf jeden Fall gesagt dass die mitgelieferten Kühlpads für die einzelnen Bereiche leider falsch waren. Das Pad für den GPU Prozessor (Nr 8) war zu dick, die Pads für die Komponenten 13, 14, 15 viel zu dünn.
Also habe ich mich vorrübergehend mit bisherigen Kühlpads vom Luftkühler der Grafikkarte beholfen, zumindest für die Komponenten abgesehen von dem GPU Block, denn dieser hatte ursprünglich keinen Pad, sondern lag frei.
Nach ein paar Tagen hin und her schreiben (hier gehe ich später noch einmal drauf ein) habe ich vom Support neue Pads zugeschickt bekommen, naja, was soll ich sagen, zwar habe ich den passenden Pad für GPU Bock bekommen, für die Pads 13, 14 und 15 habe ich irgendwelche Pads bekommen, sehen etwa genauso aus wie das Pad für die GPU, passen aber keineswegs für die entsprechenden Komponenten. Bevor ich also weiter unnötig Tage ins Land gehen lasse, habe ich nur das Pad von der GPU Einheit ausgetauscht, auf den Komponenten 13, 14, 15 liegen nun immer noch die originalen MSI Pads.

Weiter im Thema;
Am Mittwoch, 6 Tage nach der Bestellung von dem neuen AGB, kam Dieser endlich bei mir an. Der erste Eindruck war echt „Wow“, super klasse das Ding, schöne Optik, gut verarbeitet, recht simpel was der Einbau betrifft, dachte ich… Also, bis auf den Einbau war das Teil genau so wie ich ihn mir vorgestellt hatte…

Was war also falsch mit dem Einbau;
Ich hatte den großen 360mm Radiator vor mir liegen, die Lüfter angeordnet so wie sie sein sollten, dann positionierte ich den AGB auf etwa der Höhe wie er eingebaut werden sollte, natürlich auch wie die IN und OUT Anschlüsse zukünftig platziert sein sollten (zur Gehäuseseite, nicht zur / unter die Grafikkarte). Bei weiterem hantieren mit dem AGB stellte ich dann fest, dass es keine passenden Bohrungen an dem Montagewinkel gab um den AGB mit den Anschlüssen zur Gehäuseseite hin zu befestigen.
„Puuuh, echt jetzt?!“, war mein erster Gedanke.
Alphacool hat den Aurora AGB so konzipiert, dass die IN / OUT Anschlüsse ausschließlich unter der Grafikkarte liegen, und nicht nach vorne (wenn der AGB an einem Radiator befestigt wird). Zwar gibt es an den vier Seiten des AGB’s diverse Gewinde für die beiden Befestigungen (Radiator Montage oder mit Standfüßen am Gehäuseboden), allerdings gibt es nicht die Möglichkeit den AGB mit den Anschlüssen zur Seite hin an einem Radiator zu befestigen.
Dadurch dass man den Deckel des Aurora AGB beliebig drehen kann, kann man zumindest am oberen Teil des AGB’s das Blech zur Monate am AGB so drehen, dass man die passenden Gewinde nutzen kann. Das Blech welches für die untere Montage vorgesehen ist musste ich etwas modifizieren. Hier habe ich einfach zwei neue Löcher in das Blech gebohrt. Damit konnte ich Dieses danach mit Unterlegscheiben (weil Schrauben zu lang) in den Gewinden befestigen, welche für die Befestigung am Boden vorgesehen sind.
 

Attachments

  • 1 - Kopie.jpeg
    1 - Kopie.jpeg
    205.2 KB · Views: 17
  • 2 - Kopie.jpeg
    2 - Kopie.jpeg
    212.1 KB · Views: 18
  • 3 - Kopie.jpeg
    3 - Kopie.jpeg
    114.2 KB · Views: 15
  • 4 - Kopie.jpeg
    4 - Kopie.jpeg
    183.9 KB · Views: 15
  • s1.jpg
    s1.jpg
    543.6 KB · Views: 15
  • s2.jpg
    s2.jpg
    629.9 KB · Views: 15
  • s3.jpg
    s3.jpg
    657.7 KB · Views: 17
  • s4.jpg
    s4.jpg
    697.6 KB · Views: 17
  • s5.jpg
    s5.jpg
    707.8 KB · Views: 17

Anomalie

New member
Versteht mich nicht falsch, mittlerweile sind ein paar Tage / Wochen ins Land gestrichen seitdem ich die komplette Wasserkühlung in meinem System verbaut habe, noch heute habe ich persönlich absolut keine erdenkliche Antwort darauf gefunden warum Alphacool zwei Löcher in dem Montageblech „vergessen“ hat. Absicht?! Wenn ja, warum? Wer kann es mir erklären?
Ist es das Gewicht des AGB’s, weshalb unbedingt längere Schrauben-, und ein ein breiteres Maß verwendet werden müssen?!

Mein (einfacher) Vorschlag, wenn es bei Alphacool noch nicht aufgefallen ist;
Auf dem Montageblech zwei zusätzliche Bohrungen zum Befestigen des Blechs in den Gewinde für die Standmontnage des AGB’s. Zudem kürzere Schrauben mitliefern.

Knapp zwei Wochen nachdem ich die erste Bestellung aufgegeben habe und nach und nach alles eingebaut und angepasst habe, konnte ich das System endlich mit Wasser befüllen und testen.
Hierzu sei gesagt dass ich mir ebenfalls von Alphacool das CKC Wasser bestellt habe. Auf diversen Seiten und Plattformen konnte ich vorher ein gemischtes Meinungsbild machen. Viele User waren mit dem Wasser zufrieden, bei anderen hat sich sehr schnell gezeigt dass das Wasser sich schnell verfärbte.
„Nun gut“ dachte ich, es wird schon alles passen…. Es hätte ja klappen können… 24 Stunden nachdem ich das System erstmalig angeschlossen und auch betrieben habe, zeigten sich sehr deutliche Verfärbungen des Wassers. Ich hatte absolut keine Ahnung warum weshalb und wieso… kommen wir also auf das Reinigen des Radiators zurück, welches vor ein paar Absätzen bereits erwähnt habe.
In all den Tagen / Wochen, in welchen ich das System nicht benutzen / weiterbauen konnte, lag der Radiator offen herum. Mit offen meine ich geschützt vor Wind und Wetter auf meiner Arbeitsplatte, allerdings ohne den IN und OUT Port zu luftdicht zu versiegeln, konnte ja am Ende keiner erahnen dass es zwei Wochen dauern würde bis das System umgebaut ist…
Gut, weiter im Text… das Wasser hat sich also verfärbt, was natürlich nicht so geil ist, wenn man ein System betreibt welches ursprünglich mit klarem Wasser betrieben werden sollte… Was macht man also?
Alles auseinander bauen und erneut reinigen, nach drei Stunden hatte ich meine Komponenten wieder verbaut und miteinander verbunden, doch diesmal habe ich davon abgesehen das von Alphacool mitgelieferte CKC Wasser zu benutzen.
Da ich beruflich in der Pharma-Industrie unterwegs bin habe ich glücklicherweise die Möglichkeit auf Ultra-Destilliertes Wasser zurückgreifen zu können. Da erfahrungsgemäß allerdings ein so hoch destiliertes Wasser schnell Gummidichtungen angreifen kann, habe ich das Wasser noch mit etwas Konzentrat Kühlflüssigkeit ergänzt.
Seitdem läuft das System ohne weitere Probleme / Verfärbungen.

Ich möchte hier aber natürlich auch zum Ausdruck bringen dass sich das verfärben des Wassers nicht ausschließlich auf die Qualität des Wassers von Alphacool zurück führe.
Kupfer kann mit Luft reagieren, daher besteht sicherlich die Möglichkeit dass der Radiator noch etwas mit der Luft „gearbeitet“ hat, und dadurch eben kleinere Ablagerungen entstanden sind. Vielleicht führte genau dass zu dem Problem, kann, muss aber nicht. Oder?!

Vor dem Fazit noch eine Erwähnung: Um die aRGB Beleuchtung des GPU Kühlers nutzen zu können liefert Alphacool ein Adapterkabel 3Pin 5V auf 3Pin JST mit. Bei dem mitgelieferten Kabel war leider der Anschluss von Masse und Phase vertauscht, somit ging die Beleuchtung natürlich nicht.
Keine Ahnung ob Alphacool die Kabel fertig einkauft oder selbst krimpt, ärgerlich ist es dennoch gewesen. Auch hier hat der Support nach ein paar Tagen ein neues Kabel rausgeschickt.
((( Samstag habe ich dem Support geschrieben, Dienstag Nachmittag habe ich die Bestätigung zum erhalten, dass ich ein neues Kabel erhalte ))) – warum ich das schreibe? Kommen wir zum Fazit.
 

Anomalie

New member
Ursprünglich habe ich mir Ende 2020 nach dem Erhalt meiner neuen RTX 3030 ein komplett neues System zusammengestellt. Auf der Suche nach einer modernen, passenden, und vor allem sehr guten CPU AIO Wasserkühlung bin ich auf die Eisbär AIO von Alphacool gestoßen.
Sie sah nicht nur optisch gut aus, sondern lieferte sehr gute Ergebnisse was die Kühlleistung der CPU betrifft, die Lautstärke war ebenfalls sehr sehr niedrig, eigentlich hört man die Pumpe so gut wie gar nicht, selbst bei Volllast.
Da mir das Produkt sehr gefiel, erkundete ich mich weiterhin nach einer Möglichkeit für das Kühlen meiner neuen Grafikkarte. Diverse Seiten und Tests bestätigten dass der GPU Kühler von Alphacool einfach das Beste ist was man auf dem Markt derzeit finden kann.
Aufgrund der Tatsache dass mir das Alphacool-System bislang sehr gut gefallen hat, entschloss ich mich dazu die fehlenden Komponenten zur Erweiterung meines System von / bei Alphacool zu besorgen.
Meinen im Kopf ausgemalten Plan postete ich im Forum von Alphacool und erkundigte mich damit bei der Community und den Experten von Alphacool nach der Machbarkeit. Hier wurde mir sehr gut und schnell geholfen, worauf ich mir die benötigten Teile bestellte.
So bestellte ich ergänzend zu meiner bereits vorhandenen Eisbär 240 AIO einen neuen Radiator, einen AGB, zusätzliche Aurora LUX 2 aRGB Lüfter, diverse Fittinge, Schläuche und Zubehör und natürlich auch den GPU Block.
Den Zusammenbau mit den entstandenen Problemen habe ich bereits, so glaube ich, etwas ausführlich geschrieben.
Allerdings möchte ich hier noch meine allgemeine Meinung zu dem Thema kundtun.

Ich habe wie gesagt lange überlegt mein System umzurüsten, natürlich spielte hier auch der Preis eine Rolle, schließlich kostete der ganze Spaß am Ende über 600€.
Hier ist die bereits vorhandene Eisbär AIO nicht mit eingerechnet…
Unabhängig von den Kosten eines solchen Systems stand der Nutzen und natürlich auch der Bastelspaß im Vordergrund, weshalb ich mich dazu entschlossen habe es zu wagen.

Grundsätzlich, das WaKü System arbeitet am Ende genau so wie es soll, ohne Übertaktung meines Systems arbeitet Dieses mit extrem niedrigen Werten. Unter Last haben sich die Temperaturen der GPU um etwa 25 Grad verringert, die CPU Temp verringerte sich ein klein wenig, da ja vorher schon wassergekühlt.

Nun, mein persönliches Fazit:
Lassen wir auf gut deutsch gesagt mal die Kohle außen vor, für mich ist es absolutes Neuland gewesen mich mit einer Wasserkühlung auseinander zu setzen. Wenn das System läuft, liefert es bombastisch gute Werte, der GPU Kühler von Alphacool hält genau das wofür ihn alle gelobt haben, keine Frage. Aber an und für sich bin ich mit den Erfahrungen, welche ich mit Alphacool machen durfte, echt bedient.
Ich bin leidenschaftlicher Zocker (wenn ich beruflich mal nicht unterwegs bin und daher keinen Zugriff auf mein Daddel PC habe), daher war es ein absolutes Unding meine Gamingkiste zwei Wochen lang nicht betreiben zu dürfen, weil Alphacool diverse Fehler unterlaufen sind.
Die Mitarbeiter aus dem Forum waren in der Regel fix zur Stelle und haben supportet und auch noch ehrliche Meinungen abgegeben, aber sobald man mit einem Problem zum E-Mail Support kommt dauert es (zumindest in meinem Fall) etwa 24 Stunden bis man grundsätzlich eine Antwort erhält. Wohl gemerkt, ich kann verstehen dass der Alphacool Support natürlich nicht sofort X-beliebige Teile in den Versand schickt und sich auch erst einmal um den Zustand der vorhandenen Teile erkundigt, aber über eine Woche auf passende Kühlpads zu warten,… nunja, das ist aus meiner Sicht schon eine Nummer.
Nachdem ich dem Alphacool Support wegen dem zu dicken Wärmeleitpad der GPU kontaktiert habe, vergingen !!! ELF !!! Tage bis ich die neuen passenden Pads im Briefkasten hatte. Sorry, ja, es ist Corona, ja, viele Firmen haben diverse Probleme was Ersatzteile etc betrifft, aber ich !persönlich! habe andere Vorstellungen von einem guten und schnellen Support.
Abgesehen davon dass ich mein System über zwei Wochen nicht richtig nutzen konnte (erneutes Reinigen der Komponenten nach der ersten Inbetriebnahme und der daraus resultierenden Verunreinigung des Wassers) bin ich mit dem Service und der Qualität von Alphacool echt am hadern…
Ich betone nochmals, der Support im Forum macht einen super geilen Job.
Aber;
- Falsche Pads für den GPU Kühler, selbst nach Reklamation bekomme ich zum Teil falsche Pads zugeschickt
- Defektes JST Kabel für die aRGB Beleuchtung beim GPU Block
- Verunreinigtes Wasser nach erster Benutzung
- Zum Teil langer Versand und Lieferzeiten
- Nicht ausreichend durchdachter AGB Aurora
lassen mich zu dem Fazit kommen dass mein nächstes WaKü System bis auf den GPU Block wohl nicht mehr aus / mit Alphacool Komponenten bestückt / bestehen wird.

Keine Frage, jeder Mensch macht Fehler, und vielleicht bin ich auch der Dulli gewesen der plötzlich mehrere Probleme auf einen Schlag hatte,… allerdings ist es meines Erachtens nach zu viel.

Nach ein paar Tagen Abstand zur Thematik: Ich bin weder sauer noch angefressen, mein System läuft und tut was es soll und wofür ich ehrlicherweise am Ende auch gezahlt habe. Aber der Weg dahin war steinig, sehr steinig.

Gerne Beantworte ich anfallende Fragen.

Mit freundlichem Gruß,

Anomalie / Kai
 

Eddy

Iceman
Staff member
Morgen,

ich beantworte das mal in separaten Schritten.

JST Kabel
Das ist natürlich zugekauft, wir machen Kabel nicht selbst. Ich wüsste auch kein Brand das Kabel wirklich selbst herstellt. Das etwas falsch gepolt war ist schon sehr ungewöhnlich. Ich bewerte das einfach mal als großes Pech. Ich glaube ich hatte seit ich PCs baue (seit 28 Jahren) vielleicht 2-3 defekte oder falsch gepolte Kabel erwischt.

AGB Aurora
Man kann sich die Anleitung und die Montagemöglichkeiten vorher anschauen. Dann hättest du sehen können wie man den AGB montieren kann und wie nicht. Diese Kritik lasse ich so nicht gelten.
Was die zusätzlichen Bohrungen für die Montage betrifft.... ich weiß nicht was sich die Entwicklung dabei gedacht hat, aber es gibt meist einen Grund. Entweder hat es was mit der Produktion zu tun oder mit einer Konstruktionsbedingten Sache. Das kann ich dir nicht sagen, ich war bei dem Produkt ausnahmsweise mal wenig involviert gewesen.

CKC
Ja, es gab mit CKC bei einigen Chargen Probleme. Das war sehr ärgerlich für die Kunden und natürlich auch für uns. Nach lagem Testen und nachschauen hatte sich leider herausgestellt, das unserer Zulieferer für die Zusätze immer wieder mal minderwertige Qualität geliefert hat. Daher ist CKC EOL und mittlerweile durch Apex Liquid ersetzt worden. Aber auf deinem Bild mit der Flüssigkeit, sehe ich nur eine leicht bläuliche Verfärbung. Das kann auch einfach Weichmacher aus den Schläuchen sein. Graden wenn die Schläuche das erstemal mit Wasser in Kontakt kommen kann das schnell so aussehen. Das hätte ich persönlich gar nicht ernst genommen solange ich keine Flockenbildung sehe. Aber ich verstehe die Sorge und die darauffolgende ärgerliche Arbeit die man hat um sicher zu gehen.

Pads
Gut, da haben wir scheinbar wirklich geschludert und das tut mir auch leid und sollte so nicht passieren. Da kann ich deiner Kiritk nur 100% zustimmen.

Lieferzeiten/Antwortzeiten
Wir sind nicht Amazon und werden das auch nie sein. Du kannst auch gerne mal bei anderen Shops eine Support Mail schreiben und sehen wie lange es dort dauert. Üblicherweise 1 Woche bis du überhaupt eine Antowort bekommst. Leider sind alle mittlerweile durch Amazon derart verwöhnt, dass man glaubt, alle Händler müssen und sollen so arbeiten. Aber anders als Amazon dürfen unsere MItarbeiter aufs Klo gehen ohne sich die Zeiten notieren zu müssen. Oder das Händler immer innerhalb von 24 Stunden antworten müssen, selbst am Sonntag, weil sie sonst von Amazon aus dem Shop geschmissen werden. Aber im Gegenzug bekommt nicht der Verkäufer sondern Amazon die größte Marge beim Verkauf eines Produktes.

Ja, wir sind langsamer aber auch keine Sklaventreiber. Wenn wir Pads oder dergleichen rausschicken, erfolgt das üblicherweise per Maxibrief. und Maxibriefe brauchen, völlig zu meinem Unverständniss, immer deutlich länger als ein Paket bei DHL. Die Regel ist auch hier immer ca. 1-2 Wochen innerhalb DE. Das hat nichts mit uns zu tun, sondern da muss man sich bei DHL beschweren. Und nein, wir verschicken Kleinteile sicherlich nicht als Paket.

Sie es mal so. Die geetzliche Regelung besagt, dass der Kunde sein Produkt bei einem Defekt komplett und vollständig zurück schicken muss. Der Hersteller hat 1 Monat Zeit zu entscheiden ob er das Produkt repariert oder ein neues raussendet. Sprich, normalerweise kann sowas mal eben locker 2 Monate dauern und alles ist innerhalb des gesetzlichen Rahmens.
 

Anomalie

New member
Hi.

Joar, durchaus möglich dass es einfach Pech gewesen ist ein defektes Kabel bekommen zu haben. Ist leider passiert und man kann es nicht ändern, hier weise ich Alphacool aber auch direkt keine Schuld zu, ärgerlich ist es dennoch gewesen, es passiert...

Mhh, was das Thema AGB betrifft.
Ich finde deine Aussage schwierig Eddy, ehrlich. Als Laie, und das bin ich trotz der ganzen Erfahrung auf jeden Fall immer noch, war und ist es sehr sehr schwierig aus der Montageanleitung herauszulesen dass der AGB nur in deine Richtung am Raditator befestigt werden kann. Und wenn ich parallel zu dieser Anleitung im Produktdatenblatt den Satz "Umfangreiche Montagemöglichkeiten" lese, gehe ich nicht davon aus in der Installation etwas eingeschränkt zu sein. Wenn man sich die Bilder in der Anleitung anschaut kann man es eventuell erahnen dass es wohl doch nicht (offiziell) klappt den AGB mit Anschlüssen zur Gehäuseseite zu installieren.

CKC
.... und trotzdem kann man das CKC im Kanister immer noch bei euch im Shop erweben, Stand 22.05.2021 um 13:32 Uhr.
Wenn ihr wisst dass ihr mit diesem Mittel Probleme habt, dann verkauft ihr es noch an eure Kunden, die möglicherweise so wie ich ein Problem damit haben wenn sich das Wasser verfärbt?
Wie in dem Text vorher geschrieben, das System war darauf ausgelegt klare Schläuche und Flüssigkeiten zu zeigen, da kommt so ein leicht grün gefärbtes Medium echt nicht cool daher. Daher auch hier, kein Verständnis. Da waren die 22€ für den 3 Liter Kanister am Ende Lehrgeld :)

Grundsätzlich, ich vergleiche absolut keine "kleineren" Shops / Anbieter mit dem großen Riesen Amazon, aber ich kann solche Shops und Anbieter gut und gerne miteinander vergleichen. Ich habe wie gesagt mein komplettes System in den letzten Monaten neu aufgebaut, egtl mein komplettes Hobby und Daddelzimmer, daher habe ich bei mehreren Shops eingekauft, auch wenn es Fragen zu diversen Produkten gab konnte ich mir daher auch ein Bild machen.
Aus diesem Grund kann ich zumindest für meinen Teil schon die Einschätzung treffen das andere Supportabteilungen außerhalb von Alphacool schneller arbeiten. Wie gesagt, euch Leute hier im Forum nehme ich da heraus.
Ein Beispiel; Ich habe mir vor kurzem einen neuen Stuhl von Backforce gekauft, diese Fa. hatte bis letztes Jahr noch eine Kooperation mit der eSport Abteilung von Schalke 04, die ich gerne verfolge. Für den Schalke 04 stuhl gab es passende, personalisierte Logos für den Stuhl. Nach einer kurzen Nachfrage beim Support von Backforce wurden mir umgehen die passenden Sachen zugeschickt, unendgeldlich. Hier geht es aber nicht um das finanzielle, sondern darum dass mir der Support innerhalb von wenigen Stunden geantwortet hat und man alles klären konnte.
Am Ende diese Geschichte geht es mir hier aber nicht um den Stuhl, sondern darum dass man hier mehrmals mit euch hin und her geschrieben hat und nach und nach festgestellt hat das dieses und jenes fehlt oder defekt ist, und man gezwungen war sein Projekt ruhen zu lassen bis Ersatz eingetroffen ist, welcher widerum erst nach mehrmaligen hin und her von euch versendet worden ist.
Für die lange Zeit beim Versand kann und werde ich euch auch nicht die Schuld geben, natürlich liegt dies an DHL bzw. der Deutschen Post. Aber ich hätte mir im Vorfeld gewünscht und auch erwartet, dass die Komunikation schneller verläuft. Vielleicht bin ich da verwöhnt, aber ich kenne da zum Teil "leider" nichts anderes.

Deinen letzten Absatz lasse ich so mal unkommentiert, damit würde sich grundsätzlich jedes Unternehmen selbst ins Knie schießen und sich ins Aus befördern. Da wären wir wieder bei "gutem" Service.

Vg und noch ein angenehmes Wochenende.
 

Eddy

Iceman
Staff member
AGB
Umfangreiche MOntagemöglichkeiten hast du doch. Di hast Standfüße, du kannst es an 120 und 140mm Radiatoren verschrauben, liegend, stehend.... nur deine eigene gewünschte Einbaumöglichkeit wird nicht angeboten. Ich weiß nicht wie viele AGBs du schon hattest, aber das sind schon eine Menge möglichkeiten für einen AGB. Denn in der Regel muss man sehr häufig entsprechende Montagelöcher bohren um die irgendwo befestigen zu können.

CKC
Warum sollen wir unseren Bestand nicht weiter abverkaufen? Es ist ja kein Grundsätzliiches Problem, nur gab es bei einigen Chargen Probleme. Was jetzt noch erhältlich ist, sind Restbestände einer Charge die keine Probleme macht. Aber um das besser zu verstehen müsste du die tatsächlichen Verkaufsmengen mal mit der RMA vergleichen. Die ist trotz einiger Berichte im Netz relativ gering weil wir unmengen an Flüssigkeiten verkaufen.

Ich schätze du bist zu verwähnt. Ich bestelle seit einigen Jahren quasi alles nur noch online. Ein Support der mir innerhalb von Stunden antwortet, hatte ich noch nie. Ganz im Gegenteil, ein paar Tage sind überall die Regel.

Mein letzter Absatz beschreibt nur die gesetzlche Regelung. Kunden sind nur unglaublich verwöhnt und stellen sich vieles so einfach vor. Es gibt Gründe warum viele neue Shops die entstehen schnell wieder verschwinden oder aufgekauft werden. Einfach weil die Ansprüche der Kunden sich nicht Kosteneffizient verwirklichen lassen. Was glaubst du, was ein "Shop" z.B. an einem Gehäuse, einer Festplatte oder an einem Netzteil verdient? Die großen Shops im Grunde nichts, die finanzieren das über WKZ. Die kleinen Shops können nicht mit den Preisen der Großen konkurieren, weil sie unter EK verkaufen und eben auf WKZ setzen und machen daher 2-5% Marge vor Steuern. Man braucht sich nicht wundern wenn es alle Kleinen Firmen schnell zerlegt wenn man soche Ansprüche stellt.
 
Top