Schleier mit Eiswasser Crystal Clear blau

stranGE

New member
Servus,
nachdem ich meine erste Wasserkühlung fertig gestellt hatte (wenn dann gleich Hardtubes), musste ich zum Austauschen des Eisbechers (20cm raus, 10cm rein) das Wasser ablaufen lassen und feststellen, dass ich im GPU und CPU Block einen blauen Schleier habe, den ich nicht wieder raus bekomme.
Ich habe mit destillierten Wasser mehrfach durchgespült und auch jetzt mal über Nacht laufen lassen. Der blaue Schleier bleibt.

Ich kann mir nur vorstellen, dass Verunreinigungen (vielleicht Pastell Zeugs?) im oberen 360er Radiator waren, den ich als B-Ware bei euch letzte Woche gekauft hatte sich mit dem blauen Partikeln vom Eiswasser verbunden haben und sich abgesetzt haben.
Bis auf das Alphacool Eiswasser und dem Eisbecher hatte ich alles bei euch letzte Woche erworben.
Ich hatte, wie überall vorgeschlagen, vor der ersten Inbetriebnahme und zum Leak testen alles mit destilierten Wasser durchgespült.

gpu.jpgcpu.jpgpc.jpg
 

AC_Andreas

Moderator
Staff member
Moin moin stranGE,
ich werde das morgen früh gleich mal in die Runde werfen und hoffe dir schnell antworten zu können.

Beste Grüße

Andreas / Support ALCAndreas
 

AC_Andreas

Moderator
Staff member
Bin am Ball, aber im HC is grade die Hölle los.
Du wurdest nicht vergessen.
Wir nehmen das so bald wie möglich intern das Problem besprechen.
Beste Grüße

Andreas / Support ALCAndreas
 

stranGE

New member
Mir kommt es auch so vor, als würde der CPU Block nicht mehr die Leistung wie in den ersten Tagen haben.
Ich hatte einige Benchmarks laufen lassen.
Bei der Grafikkarte passt alles noch, dort steigt die Temperatur nicht weiter als 58 Grad. Mit Stock Kühler und Lüfter hatte ich 80+ Grad.
Nach dem Umbau auf WaKÜ hatte ich bei der CPU 65 Grad Peaks, gestern beim Overwatch Zocken ging die Temperatur bis 72 Grad.
Mit der 240er AIO, die ich vorher drin hatte, waren es auch max. 65 Grad.
Die Drehzahl der Radiator Lüfter hatte ich nicht geändert, diese laufen fix auf ca. 60-70%, da sie sonst doch sehr laut werden.
(Welche ARGB Lüfter könnt ihr empfehlen, die leise sind, aber trotzdem hinter einem Radiator leistungsstark?)

Ich hatte mir die Eisstation mit der DDC Pumpe bei euch gekauft. Das Reservoir passte nicht in in mein Gehäuse. Deswegen habe ich jetzt einen Eisbecher mit der Pumpe von der Eisstation im Betrieb. Ich betreibe die Pumpe direkt über mein Gigabyte Mainboard, da es 24 Watt liefert und für die Pumpe ausreichen sollte und ich die Pumpe nur auf 70-80% Leistung laufen lasse.
Den Durchfluss sieht man im Steigröhrchen ganz gut, da das Wasser an die Wand gespritzt wird.
Gestern Abend hatte ich den Rechner in alle Richtungen geneigt (max um ca. 45 Grad), um ggf. Luftblasen aus dem System zu bekommen, danach kam aus dem Steigröhrchen nur noch eine geringe Wassermenge, obwohl die Pumpe auf 100% mit 3000+ Umdrehungen lief.
Kurz die Pumpe gestoppt und wieder gestartet und der Wasserdurchfluss war wieder "normal".
Kann es sein, dass der Durchfluss im CPU Block blockiert wird?

Ich traue mir schon zu, beide Kühlblöcke aufzuschrauben und zu reinigen, aber das kann es nach nicht mal einer Woche Betrieb nicht sein.
Vor allem, wie stelle ich sicher, dass sie danach wieder 100% dicht sind?
Wie stelle ich sicher, dass im Radiator nicht noch "Schlonz" ist, und das ganze wieder von vorne beginnt?

Für das Geld, das ich jetzt da reingesteckt habe, bin ich irgendwie enttäuscht.
 

AC_Andreas

Moderator
Staff member
Also im Grunde tippe ich hier auf Rückstände von Pastelfarben.
Aus der Ferne ist das nur eine Theorie, aber diese setzen sich auch in den CPU Kühllamellen Fest und bestätigen meine Vermutung.
Da im Moment aber viel im HC los ist und ich noch nicht mit irgendjemandem reden konnte, kann ich dir auch nicht sagen wie mit Retourware umgegangen wird und ob das Grund sein könnte.

Beste Grüße

Andreas / Support ALCAndreas
 

stranGE

New member
Nachdem ich am Samstag in den Urlaub fahren werde, müsste ich spätestens bis morgen nachmittag eine Lösung haben, da ich ansonsten morgen alle von euch erworbenen Komponenten wieder ausbauen und zurückschicken müsste um die 14-tägige Frist einhalten zu können.
Ich bin für jeden Vorschlag offen.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Wenn das ein B-Ware Radaitor war, kann es durchaus sein, dass dieser vorher mit einer farbigen Flüssigkeit betrieben wurde. Es kann sein, dass du beim durchspülen des Radiators nicht alle Farbpartikel erwischt hast die sich noch irgendwo im Radaitor abgesetzt hatten. Das ist ärgerlich, aber bei B-Ware kann sowas schon mal passieren.
Wenn jetzt noch die Kühlleistung gefallen ist, dann haben sich mit sicherheit Farbpartikel in den Kühlfinnen festgesetzt. Dir bleibt nichts anderes übrig, als dein System zu zerlegen, die Kühler aufzuschrauben und zu reinigen (Kühlfinnen mit einer Zahnbürste) und das ganze System nochmal richtig durchzuspülen.
 

stranGE

New member
Es war "Eiswasser Crystal Clear blau" ohne UV. Ihr habt das nicht auf Lager, weshalb ich es wo anders (Amazon) gekauft habe. Es war jedoch ein original verpacktes Produkt von Alphacool. Ich wollte explizit kein UV oder gar Pastell, da mir das mit den Rückständen bewusst war.
Ich wollte eine "Rundumglücklichfertigmischung".

Wenn ich das System wieder zerlegen muss, die Kühler, die nagelneu sind, nach einer Woche aufschrauben muss, um sie zu reinigen, möchte ich von euch den Radiator getauscht haben, da ich diesen sicher nicht vollständig gereinigt bekomme.
Ihr könnt den 360er Radiator mit in meine aktuelle Bestellung 30122303 packen, die seit 2 Tagen auf "Wird gepackt" steht, (obwohl ich darauf geachtet hatte, dass alle Komponenten "auf Lager" bei euch sind). Ich würde dann nach meinem Urlaub (2 Wochen) den anderen Radiator zurückschicken, dann könnt ihr selber recherchieren, ob sich da drin noch etwas befindet.
Ansonsten müsste ich leider alle bei euch gekauften Komponenten (bis auf Hardtubes) heute wieder zurückschicken, da ich mich bei knapp 500€ nicht noch länger rumärgern möchte und ggf. das System noch mehrere Male zerlegen muss, weil ich nicht alles sauber bekomme.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Das mit dem Radiator ist nur eine Vermutung. Kann auch sein das beim Reinigen/Spülen Reinigungsmittel verwendet wurden die das Kupfer angegriffen haben wodurch man die Garantie/Gewährleistung verliert. Aber das lässt sich sehr einfach mit entsprechendem Equipment feststellen.

Dann starte bitte einen RMA Prozess. Dazu einfach mit den entsprechenden Belegnummern eine Mail an info@alphacool.com schicken. Der Support wird sich dann darum kümmern.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Es war nur eine "Möglichkeit" die ich aufgezählt habe. Es kann am Ende auch an etwas ganz anderem liegen. Das ist aus der Ferne in solchen Fällen immer schwer zu sagen.
Was du zurück schickst, liegt an dir. Ich persönlich würde die Bauteile selbst prüfen bevor ich etwas zurück schicke. Einfach weil es ja keine Funktionsprobleme im eigentlichen Sinne sind sonder nur etwas mit der Flüssigkeit nicht stimmt. Es kann bei einer Wasserkühlung immer mal passieren, dass man mit der Flüssigkeit Probleme bekommt. Das ist nervig, ärgerlich und auch manchmal etwas frustrierend. Kann ich alles verstehen, alles schon selbst erlebt.
Auf der anderen Seite kenne ich Systeme die seit 4 teilweise 5 Jahren ohne Wasserwechsel oder sonstige Probleme laufen. Oft nicht mal im Ansatz gewartet.

Manchmal hat man einfach auch mal Pech.
 

stranGE

New member
Wisst ihr, warum ich mich für Alphacool Produkte entschieden hatte?
Ich hatte vor dem Kauf sehr viel recherchiert, jede Menge Youtube Videos angeschaut, auch mit euren leicht abgedrehten Typen, der versucht eine Eisstation zu zerstören.
Vor allem hatte ich mir die Support Tasks hier im Forum angeschaut und war hellauf begeistert, wie Kunden behandelt werden/wurden, wie stark lösungsorientiert vorgegangen wurde.

Auf alles was ich hier geschrieben habe, wird nicht eingegangen.
Das Einzige was ich dann lesen darf
- "Das ist ärgerlich, aber bei B-Ware kann sowas schon mal passieren."
Ihr verkauft die Ware als "Lamellen sind leicht eingedrückt. Minimale Kratzer. Ansonsten vollständig und zu 100% einsatzfähig."
Und so nebenbei, auch bei B-Ware gilt das Fernabsatzgesetz

- "Dir bleibt nichts anderes übrig, als dein System zu zerlegen, die Kühler aufzuschrauben und zu reinigen (Kühlfinnen mit einer Zahnbürste) und das ganze System nochmal richtig durchzuspülen."
Erste Gedanke bei mir: ernsthaft?
Ich habe dann geschrieben, dass ich euch entgegen kommen würde und eigentlich nur den Radiator getauscht haben möchte, und kein Feedback darauf bekommen.

- "Kann auch sein das beim Reinigen/Spülen Reinigungsmittel verwendet wurden die das Kupfer angegriffen haben wodurch man die Garantie/Gewährleistung verliert."
Jetzt werde ich auch noch beschuldigt, dass ich destiliertes Wasser mit Reinigungsmittel verwechsle, das sogar in der Lage ist Kupfer zu zersetzen? Ich hatte doch geschrieben, dass ich mit destillierten Wasser vorher durchgespült hatte.
Ich arbeite als Senior Linux Systemadministrator bei einem großen Provider (nicht Telekom), hatte in der Vergangenheit auch noch was mit Hardware zu tun, kenne mich ansonsten auch, denke ich mal, überdurchschnittlich gut mit PC Hardware aus und hatte mich sehr lange zum Thema Wasserkühlung eingelesen.

- "Dann starte bitte einen RMA Prozess ... Der Support wird sich dann darum kümmern."
Keinen Bock auf mich als Kunde, oder wie? Ist ja schon Freitag. Ich hatte den Vorschlag gemacht, mir einfach einen Radiator zuzuschicken, wurde nicht mal abgelehnt, sondern einfach ignoriert.

- "Was du zurück schickst, liegt an dir. Ich persönlich würde die Bauteile selbst prüfen bevor ich etwas zurück schicke"
Was möchtest du mir hier mitteilen?

- "Das ist nervig, ärgerlich und auch manchmal etwas frustrierend. Kann ich alles verstehen, alles schon selbst erlebt."
Und hilft mir jetzt wie weiter oder soll mir was sagen?

- "Manchmal hat man einfach auch mal Pech."
Manchmal hat man Pech mit dem Produkt und manchmal hat man Pech mit dem Supportmitarbeiter, wolltest du mir so sagen?

Echt super, hatte mich total auf einen super PC gefreut, mit toller Wasserkühlung und jetzt ärger ich mich, viel Zeit und viel Geld einfach verbraten zu haben, nur weil ich anscheinend am falschen Ende gespart hatte und einen B-Ware Radiator verbaut hatte.

Eigentlich hatte ich für meiner Frau ihren Youtube Channel vorgehabt, ein ganzes Video über den Bau der Wasserkühlung einzustellen, wie z.B. der Eisblock für die GPU angebracht wird.
 

stranGE

New member
ich habe nun eine Retoure veranlasst, da sonst die 14-tägige Frist verstreicht. Hattet seit Mittwoch Zeit.
Sendungsnummer: 83.6882.56201.9

Schade, die Wasserkühlung sah eigentlich gut aus, aber bei einer Premium Marke wie Alphacool und bei den Preisen, sollte ein Kunde nicht Glück auf ein gutes Produkt haben müssen.
 

stranGE

New member
Tjo, nach dem Ausbau sieht man mal, was ihr als "100% funktionstüchtig" verkauft.
Der B-Ware 360er Radiator war bei mir oben im Deckel verbaut

gebrauchter_360_radiator.jpg
Der Radiator war sicher vorher unten verbaut, da sich dort ein ca. 1mm dicker Schlonz (Schleim) abgesetzt hat, der jetzt den GPU und CPU Block versaut hat, d.h. das Eiswasser war nicht schuld, sondern ein versiffter Radiator, den ihr als B-Ware verkauft.

Hätte ich jetzt die Eisblöcke zerlegt und sauber gemacht, wären diese wieder in kürzester Zeit verdreckt gewesen und die Kühlleistung wäre wieder deutlich schlechter geworden.

Zum Vergleich der neue 240er Radiator, der deutlich sauberer ist, bzw. jetzt wahrscheinlich auch etwas von dem komischen Schleim abbekommen hat.
neuer_240_radiator.jpg

Nachdem heute die 14-Tage Rückgabe Frist abläuft, ich die Grafikkarte noch zerlegen müsste, aber keine Zeit mehr habe, meine RTX 2080 nicht auch noch schrotten will und es auch nicht mehr zur Post schaffe und morgen um 4 Uhr für 2 Wochen in Urlaub fahre, verbuche ich das Ganze einfach unter "teures Lehrgeld" bezahlt.

Btw. das Zeugs ist hartnäckig, da ich es aus den Hardtubes nicht mehr raus bekomme, ohne diese zu zerkratzen.
Bin mal nach meinem Urlaub gespannt, ob ich die Eisblöcke und den neuen Radiator wieder sauber bekomme.

Da habt ihr mir einen schönen Scheiß verkauft, danke dafür.
 

stranGE

New member
Habe jetzt den CPU Block mal aufgeschraubt.
cpu_offen.jpg
Wie vermutet, hat sich das Zeugs in den Finnen abgesetzt und leider hat es den Anschein, dass das Zeugs auch das Metall angreift. Bei der Verfärbung oberhalb von den Finnen, hatte ich mal versucht das Metall sauber zu bekommen, jedoch bleibt die leichte Verfärbung.
Das Plexi Gehäuse habe ich sauber bekommen.

Habe jetzt mal bisschen recherchiert und ich habe langsam den Verdacht, dass es sich um Grünspan handelt.
Evtl. wurde der Radiator mit Essig gereinigt und nicht vernünftig durchgespült um den Essig restlos zu beseitigen.
Beim Lagern wurde dann das Kupfer angegriffen.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Ich verstehe deine Aufregung überhaupt nicht. Du hast Wasserkühlungsteile gekauft, darunter ein B-Ware Radiator, und hast ein Problem mit der Flüssigkeit. Normalerweise lässt man diese dann ab, reinigt das System nochmal und baut es wieder zusammen. Eine Ferndiagnose kann man bei Flüssigkeiten nicht machen, wie auch?
Man kann nur vermuten. Und es bleiben ja nur drei Möglichkeiten. Entweder war im Radiator oder einem anderen Teil noch dreck, dann wurde er nicht richtig oder falsch gespült oder man hat Reinigungsmittel beim durchspülen verwendet oder die Flüssigkeit war aus irgend einem Grund mangelhaft. Was soll man dazu sagen?
Du hättest auch nur den Radiator einschicken können, aber ob das am Ende das Problem gelöst hätte..... fraglich. Können wir nicht wissen. Nach dem was man gesehen hat, wärst du um ein zerlegen aller Komponenten und einer Grundreinigung so oder so nicht herumgekommen. Was hätte ich dir da anderes schreiben sollen?

Stellt sich mir nur noch die Frage wie man behaupten kann die Komponenten gereinigt zu haben um dann im Anschluss zu schreiben dass der Radiator sicherlich beim Einkauf mit Schleim überzogen gewesen sein soll. Man schaut sich doch die Komponenten vorher genau an bevor man sie verbaut. Grade bei B-Ware.
 

Kyrill

New member
Man schaut sich doch die Komponenten vorher genau an bevor man sie verbaut. Grade bei B-Ware.
Das ganze ist echt doof gelaufen, aber genau das ist der Grund, weswegen ich niemals B-Ware kaufe, die ich nicht genau "durchschauen" kann und so n Radiator zu durchleuchten ob da irgendwo in ner Biegung was sitzt ist nicht wirklich möglich. (Ich habe jedenfalls keine Teleskop Kamera für so etwas)

Mal abgesehen vom hitzigen Ablauf des Threads (nicht wertend gemeint!) sollte evtl für RMA's aufgenommen werden, dass bei solchen Artikeln angegeben werden muss welche Flüssigkeiten/Reinigungsmittel genutzt wurden, damit ihr im Falle einer RMA gleich bescheid wisst was für ne B-Ware ihr zurück bekommt.

@stranGE
also auf dem Bild des Radiators sieht man doch ganz direkt das blaue Zeug, hast du dir das ding vorher nicht genau angeschaut? Ansonsten ist es egal was für ne Erfahrung du mit IT hast und welchen Systemadmin man geknutscht hat, Wasserkühlung ist n Thema für sich, ich hab auch gerade meine erste aufgebaut und bin bei den Radiatoren "auf nummer Sicher" gegangen, in beide Richtungen mit ca 1bar durchgespühlt (Nur Radi + Filter + Pumpe) und nur Reinigungsmittel genutzt welche ich auch in direktem Zusammenhang mit Alphacool Radiatoren gefunden hatte.
 
Last edited:
Top