Ungewöhnliche CPU Temperatur.

Redulon

Member
CPU ist wohl aus unerfindlichen Gründen defekt.....
Habe jetzt erstmal einen 9900k bestellt, da das die schnellste und billigste Lösung war.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Dann viel Glück mit der neuen CPU. Mich würde aber wirklich interessieren wie das passieren konnte. Eine CPU ist allgemein eigentlich das Letzte was kaputt gehen kann. Außer man übertreibt es mit der Spannung und dem OC.
 

Redulon

Member
Das dachte ich auch. Bei meiner Mutter läuft noch meine alte I7-3770 CPU.
Wir werden sehen, ob die CPU das wirkliche Problem ist, wenn der I9-9900k drauf ist.
Ich werde vorher noch die alte CPU genau untersuchen.
 

Redulon

Member
Das Rätsel ist wahrscheinlich gelöst.
Ich habe gerade das System auf die neue CPU vorbereitet.
Als ich also den Kühler und die Backplate runter hatte, ist mir aufgefallen, dass die Rückseite der CPU-Halterung (dieser Metallrahmen auf dem Mainboard) leicht gewölbt/verbogen zu sein scheint.
Also CPU ausgebaut, Halterung ausgebaut.
Das Mainboard ist im Bereich des Sockels eindeutig gewölbt. Als hätte ein zu großer Anpressdruck den Sockel von vorne gedrückt und das Mainboard in diesem Bereich nach hinten raus gedrückt. Mit einem halben Geodreieck geprüft.
Es sind gut 1,5mm Luft oben und unten, also eine deutliche Delle im Mainboard.

Die CPU geprüft. Diese ist im Bereich der Ecken leicht gebogen. Also die Ecken stehen nach oben, wohingegen die Mitte leicht nach unten zu stehen scheint.

Nun die Frage. Wie kann das passieren, wenn ich die original Backplate, Schrauben, etc. von Alphacool verwendet habe?
Es wurde auch immer zuerst handfeste und danach schrittweise, über Kreuz festgezogen.

Nachtrag: Ja, ich habe auch auf die Aussparung für die oberen Schrauben geachtet.
Das Problem trat erst mit dem neuen XPX, mit verstärkter Backplate auf.
Danach waren die Temperaturen nicht mehr unter Kontrolle zu bringen.
 

Eddy

Iceman
Staff member
Bei zu hohem Anpressdruck müsste die Wölbung genau umgedreht sein. Also eine Wölbung nach hinten nicht nach vorne. Wenn die Mitte nach oben gedrückt wurde, dann kann das ja nur von mittig hinter der CPU her passiert sein. Zu so einer Wölbung wie du es beschreibst ist das Montagematerial überhaupt nicht fähig aufgrund der Konstruktion.
Eine Wölbung in der Mitte nach oben habe ich noch nie gesehen. Hast du mal Bilder?
 

Redulon

Member
Auf der Rückseite vom Mainboard ist die Wölbung nach oben/außen... Habe extra den Halterahmen demontiert.

Habe die beiden XPX inkl. Material verglichen.
Die Backplate vom alten ist nicht verstärkt.
Die Halterung am Kühler selbst gibt deutlich mehr nach, als beim neuen Modell.
Die Schrauben sind identisch.
Die Unterlegscheiben unterscheiden sich um 0,3 mm Dicke.

Ich würde euch die Teile (Mainboard, CPU und die beiden XPX) gerne einschicken.
Denn auf dieses Mainboard kann ich den neuen Prozessor definitiv nicht montieren.
Es handelt sich um ein Maximus X Formula...
Also wenn ich die Teile neu kaufen muss sind es knapp 1000€ Schaden, wovon wir hier reden :(
 

Redulon

Member
Habe mal ein paar Bilder gemacht. Links ist immer der alte XPX.
 

Attachments

  • IMG_20201110_114245_compress45.jpg
    IMG_20201110_114245_compress45.jpg
    77.9 KB · Views: 11
  • IMG_20201110_114225_compress64.jpg
    IMG_20201110_114225_compress64.jpg
    43.3 KB · Views: 11
  • IMG_20201110_114201_compress13.jpg
    IMG_20201110_114201_compress13.jpg
    203 KB · Views: 13
  • IMG_20201110_114128_compress43.jpg
    IMG_20201110_114128_compress43.jpg
    83.6 KB · Views: 14

Infin1tum

Member
Also ich kann auf den ersten Blick nichts ungewöhnliches erkennen. Dass sich das Mobo im Bereich um den Sockel wölbt, ist nichts bedenkliches. Wenn es einen Schaden hätte, würde sich das anders äußern, als in einer erhöhten CPU Temperatur.
 

Redulon

Member
Also liegt es nur an der doofen CPU. Google sagt, dass es häufiger Vorkommt das sich die CPU verbiegt.
Aber das Problem trat ja erst beim Wechsel vom alten XPX auf den neuen XPX auf.
Jetzt mache ich mir natürlich Sorgen.
 

Redulon

Member
So. Habe jetzt wohl die Ursache gefunden.
Zum Glück hebe ich immer alles auf und lege es ordentlich beiseite.
Die Backplate war im Bereich der 4kant Schrauben gebrochen/überdreht.
Deshalb habe ich bei Amazon eine neue Backplate gekauft.
(Vor der endgültigen Montage ist das korrodierte Innenleben aufgefallen.)
Als der neue Kühler von Alphacool angekommen ist habe ich die mitgelieferte, verstärkte Backplate und den neuen Kühler montiert, habe er die bereits bereitliegenden Schrauben vom Ersatzteil benutzt.

Die Unterlegscheiben vom Ersatzteil waren 1mm dick, anstatt 0,5mm.
Tada...zu hoher Anpressdruck und verbogene CPU!?

Habe den Verkäufer nun schon bei Amazon angeschrieben. Aber kann Alphacool da auch reagieren, da dort ausdrücklich gesagt wird, dass es sich um ein originales Alphacool Produkt handelt!?
 

Attachments

  • IMG_20201110_114245_compress45.jpg
    IMG_20201110_114245_compress45.jpg
    77.9 KB · Views: 12
  • Screenshot_20201110_134116_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_20201110_134116_com.android.chrome.jpg
    837.4 KB · Views: 13

Eddy

Iceman
Staff member
Ich bin mir nicht sicher wie das mit RMA läuft, da ich nicht aus dem Supportteam bin, aber wenn man über Amazon kauft, muss es auch über den Händler abgewickelt werden. Die Händler die über Amzon verkaufen, kaufen meist auch nicht direkt bei uns ein. Keine Ahnung wer das ist oder woher er unsere Artikel bezieht. Wir haben ja Distributoren und Reseller die an weitere Händler Ware verkaufen. Aber las dich da besser von usnerem Support aufklären: info@alphacool.com
 
Top