Eisbär LT 360er Radi / Reicht die LT Pumpe für Plexi Glas GPU Kühler?

EisbärLT360

New member
Hallo liebe, frisch gebildete Community,

ich habe mich vor drei Monaten das erste mal mit dem Thema Wasserkühlung beschäftigt und bin schluss endlich bei einer EisbärLT mit dem 360er Radiator hängen geblieben.
Zum einen ein Deutscher ''Hersteller'' und zum anderen reizte mich das Zeitlose Design des Pumpenkopfes, die Erweiterbarkeit (gerade für Anfänger optimal) und der wiederbefüll Port, genug ''bling bling'' machen meine 7 Corsair LL Lüfter🔥

Natürlich konnte ich die Finger nicht davon lassen, ich habe direkt aufgeräumt und für kürzere, durchsichtige Tygon R Schläuche gesorgt.
Anschließend Wasser und Motorfrostschutz gemischt und befüllt (so machen das wohl die meisten, wenn man nicht gerade kaufbare, bunt gefärbte Flüssigkeiten bevorzugt)
Hat sich beim ersten mal hingezogen, aber den Dreh hat man dann schnell raus.

Das nächste Upgrade war dann der GPX Pro M01 Kühler für meine EVGA 1080.
Diese habe ich in das System eingebunden und die Warmwasserzufuhr nicht gesplitet, sondern in die CPU laufen lassen (GPU hat immer weniger Temp. als die CPU, daher halb so wild)
Da haben sich die meisten schon die Hände über den Kopf geschlagen ''sowas kann nicht funktionieren''
Was soll ich sagen? Reicht dicke für nen i7 4790k bei 4,7Ghz und 1080 mit 2050Mhz Game-Takt mit dem ''dünnen und kleinen'' 360er Radiator.
Selbst bei den Traum Temperaturen von heute, 35°C im Schatten... habe ich immer noch nicht mehr wie 50°C auf der GPU und 70°C auf der CPU....

Da ich immer mal wieder von GPU Riser, auf Standard PCIE Slot gewechselt habe und dementsprechend häufig das Wasser abgelassen und nachgefüllt habe, habe ich mich dazu entschlossen den Test zu machen und ein Loch in die Unterdruck Seite des Radiators an den kleinen Kämmerchen vorne an den Ein/Ausgängen gebohrt.
Natürlich habe ich es ordnungsgemäß wieder Versiegelt, sodass hier nichts aus oder eintreten kann, ebenso den Kreislauf komplett gespült, sodass mir da nichts an Metallstücken durch den Kreislauf jagt.

Jetzt klappt die Befüllung beinahe so einfach wie in einem Custom Kreislauf, das aber nur für einen Bruchteil des Preises und ich kann sie so voll machen, wie es nur geht (Keine Sorge, es bleibt immer ein bisschen Restluft vorhanden, es ist immer noch genug Platz zum Ausdehnen, selbst bei den heutigen Temperaturen ;) )


So und damit kommen wir auch zur Frage:

Ich bin super zufrieden mit der EisbärLT und den ganzen ''Mods'', bekomme aber am Wochenende evtl. eine 1080ti.
Mir stellt sich jetzt die Frage, ob die Pumpe in der EisbärLT für einen Fullcover Block ausreichen würde?

Die neuen RGB Blöcke sehen verdammt Sexy aus, zumal die Kühlleistung hierbei nochmal etwas besser wäre.
Hat hier schon jemand eventuell Erfahrungen mit nur einer ''kleinen'' Pumpe gemacht?

Notfalls muss ich halt doch mal auf Custom umsteigen, bin ich aber abgeneigt, denn die Temperaturen sind mehr als ausreichend gut:cool:

Lg
Philipp
 

Attachments

Last edited:

Luckystricker88

New member
In der Eisbär LT ist ja die gleiche Pumpe verbaut wie in der normalen Eisbär. Ich kanns die nicht zur 100 Prozent sagen. Aber meine läuft seit zwei Jahren mit dem Standart 420 x 30 radiator, und seit einem Jahr mit einen Eisbecher und einem weiteren 420 x 45 radiator und eine Grafikkarte war bis zum Upgrade der graka auch noch mit eingebunden. Und meine Eisbär läuft ohne Probleme und Störungen munter vor sich her. Schickes Setup das du hast👍Core 9-2244x1266.JPGCore 9.1.jpg
 

EisbärLT360

New member
Das System lässt sich ja leider nicht Ansatzweise vergleichen^^
Es geht nur darum, ob die ''kleine'' LT Pumpe es schafft, ausreichend Wasser zu fördern für CPU und Fullcover Block,
Die der GPX Pro fällt ja dann weg. Das einzige was ist, das die Fehlerquelle dann bei nur einer Pumpe liegen kann, wenn diese also mal ausfällt, muss man schnell reagieren (bzw. sind ja genügend Schutzschaltungen vorhanden, sodass es eh einen Shutdown bei Überhitzung gibt)
 

Vanzin

Support
Staff member
In der Eisbaer LT ist wie bei der Eisbaer eine DC-LT Pumpe verbaut. diese hat leider können starken Durchfluss. Wenn du einen 2ten Radiator und einen GPU Kühler einbinden möchtest empfehlen wir dir eine 2te DC-LT Pumpe in das System einzubinden um einen ausreichenden Durchfluss zu haben. Da für haben wir auch diverse kleine Varianten dabei, sogar mit einem AGB ( macht das befüllen einfacher)

 

EisbärLT360

New member
Danke, aber ich brauche weder einen zweiten Radiator noch einen weiteren GPU Kühler.
Es ist immer noch die Frage ob die Pumpe einen Fullcover Block und einen 360er Radiator schafft.
Wenn ich jetzt auf meine Leitungen drücke, kriege ich diese kaum gequetscht. Da ist also ordentlich Druck drauf. Aber die Pumpe der GPX Pro fällt ja weg.
Dennoch gibt es ja auch z.b. die NeXos Variante. Da ist auch keine Pumpe verbaut und diese sollte man anschließen können.
Dann muss das wohl auch für einen Fullcover Block reichen, oder nicht
 
Last edited:

EisbärLT360

New member
Danke. Weil mir der eine vollkommen von der Leistung her reicht.
Denke auch das passt. So viel mehr Wasser geht durch die kleine Kammer von so nem Fullcover auch nicht durch, als wie in nem Nexxos GPX.
Notfalls baue ich halt doch auf Custom um.
Versuch macht kluch^^
 
Top