Blue Steel - 360+280 Edelstahl im Meshify S2

Youngtimer

Member
Hallo zusammen,

euren Silvester Ausverkauf habe ich zum Anlass genommen, endlich von meiner Luftkühlung auf eine Custom-Loop-Wasserkühlung umzusteigen. Da es mein erster Build ist, war natürlich vieles sehr spannend und die große Bastelei hat mir richtig viel Freude gemacht. Ich hoffe das war erst der Anfang.

Ziel bei meiner Wasserkühlung war bzw. ist es in Zukunft eine starke CPU (max 150W) und eine einzelne, übertaktete Grafikkarte (max 350W) zusammen in einem Kreislauf mit relativ angenehmer Lautstärke zu kühlen. Wahrscheinlich werde ich nie wirklich an die 500W ran kommen, aber man weis ja nie.

Daher entschied ich mich nach ein paar Fausformeln für einen 360er oben und 280er vorne in meinem Wunschgehäuse.

K1600_IMG_20191231_120218.JPG

Zu meiner großen Freude sahen die Silver-Nickel Radiatoren nach dem Auspacken mit ihrem gebürsteten Edelstahl Rahmen wirklich so toll aus wie erhofft. Die beiden dicken XT45 konnte ich auch gut im Meshify S2 unterbringen.

K1600_MVIMG_20191231_150420.JPG K1600_IMG_20200101_083903.JPG

(Zu?) viele Überlegungen für die Verschlauchung im Loop ;)

K1600_MVIMG_20200105_054158.JPG

Umzug des Board, Ryzen 3600 und gemoddeter 1080Ti ins neue Gehäuse.

K1600_IMG_20200105_140523.JPG

Der Moment der Wahrheit :) mit Beistand vom sehr interessierten Sohn (5). Tatsächlich war ein Winkel unten am Ausgleichsbehälter etwas undicht, konnte aber schnell behoben werden.

K1600_MVIMG_20200105_210419.JPG

TADA, meine erste selbstgebaute Wasserkühlung.

K1600_MVIMG_20200105_192546.JPG


Ich habe mich bewusst für ein Gehäuse mit ziemlich dunkel getönter Scheibe entschieden. Tagsüber, bzw. ausgeschaltet im Arbeitszimmer sollte es schlicht und elegant aussehen, um dann bei Dunkelheit und mit Beleuchtung das besondere Innenleben zu offenbaren. Durch die Tönung bleiben manche Bereiche im verborgen, andere wollte ich betonen.

K1600_MVIMG_20200106_073442.JPG

Insbesondere die Dinge die normalerweise nicht in einem PC zu finden sind. Sowie das tolle Wasserspiel und Plätschern im Eisbecher und natürlich die wasserführenden Schläuche. Hier habe ich Mayhems Schlauch eingesetzt der auf der Außenseite etwas geriffelt ist, dadurch kommt der Effekt der LED-Ringe etwas stärker zur Wirkung. Leider fehlen mir noch ein paar 3-Pin Y-Kabel um die komplette Beleuchtung anzuschließen, aber ich dachte ich kann es hier ja schon mal zeigen.

K1600_MVIMG_20200105_231425_2.JPG K1600_MVIMG_20200105_231201.JPG

Leider ist es kaum möglich für meine Palit 1080ti einen Wasserblock zu bekommen. Da bin ich aktuell echt noch am grübeln, oder vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee.

Ansonsten freue ich mich auf angeregte Diskussionen zu allen möglichen Themen hier im Forum.

Viele Grüße
Youngtimer
 

Metropolis34

Support
Staff member
Schaut sehr gut und sauber aus :) Wegen der Grafikkarten Kühler, hast du dich bei Amazon oder Ebay umgeschaut? Aquatuning verkauft auch ganz viel B-Ware von uns bzw. Gebrauchtware.
 

Youngtimer

Member
@Metropolis34 : Danke, der Zusammenbau, das Überlegen und Pläne schmieden hat echt einfach mega viel Spaß gemacht. Jetzt ist der Ehrgeiz geweckt ;)

Alphacool hatte sogar eine Wasserkühlung für meine Palit Jetstream 1080ti gebaut, leider finde ich nirgends eine zu kaufen. Ist ja auch verständlich, man kann ja nicht jeden Exoten auf Lager haben. https://www.amazon.de/Alphacool-11458-NexXxoS-GPX-Wasserkühlung/dp/B075SCVRKN

Zum Glück bin ich aber doch noch in Fern-Ost fündig geworden und bin mal gespannt ob, und was da ankommt.
 

Youngtimer

Member
Ist kein Problem, dieses Jahr kommt ja auch schon der Nach-Nachfolger. Allerdings bin ich noch auf 1440p Auflösung mit max 144hz unterwegs, da läuft die 1080ti noch ziemlich gut. Wenn es irgendwann mal ein Update gibt, habt ihr sicher was im Angebot. Diese Acryl Wasserblocks mit den digitalen ARGB schauen schon ziemlich amtlich aus 🤩

Mal sehen wohin die Reise geht. Wenn es was neues gibt, stelle ich hier gerne neue Bilder ein.
 

Youngtimer

Member
Heute ist ein Schwung Y-Kabel eingetroffen und ich konnte die restlichen LED-Ringe auf den Schläuchen anschließen.

K1600_MVIMG_20200109_174407.JPG K1600_MVIMG_20200109_174518.JPG K1600_MVIMG_20200109_180544.JPG K1600_MVIMG_20200109_173418.JPG
 

Youngtimer

Member
Danke, bin auch ganz angetan wie sich das alles entwickelt. Leider habe ich scheinbar bei der Pumpe/AGB echt noch ein kleines Leck. Bekomme ich aber sicher noch in den Griff.
 

Youngtimer

Member
@Harley1977 Etwas mehr Licht, dachte ich mir auch. Im Zulauf habe ich einen Wasserblock für meine Palit 1080ti, die dann auch vertikal eingebaut wird. Einen anderen CPU Kühler habe ich auch in dem Zuge auch noch mitbestellt. Aktuell bleibt die CPU Temperatur in Spielen so bei 50°C, was ich nicht bedenklich, aber noch etwas zu hoch finde. Der Ryzen 3000 lässt sich allerdings auch nicht einfach kühlen.

Mit dem nächsten Upgrade kann ich dann auch die Wasser- und GPU Temperatur messen, da freue mich schon drauf.

Dieses Wochende gab es erstmal einen neuen Untersatz bzw. Regal für das Meshify S2.

K1600_MVIMG_20200119_082813.JPG

K1600_MVIMG_20200119_080541.JPG

K1600_MVIMG_20200119_082949.JPG

K1600_MVIMG_20200119_083125.JPG
 
Last edited:
Hi Youngtimer,

wie sieht dein Kreislauf aus? Also die Reihenfolge Radiator, Pumpe und so? Wie viele Lüfter hast du drin und wie pusten die? Alle bach innen oder in der Front nach innen und hinten und oben raus?
Habe als Gehäuse das Define S2 und in der Front auch schon einen 280 Radiator. Habe mir das Set Eissturm Hurricane Copper 45 2x140mm geholt.

Gruß Harley
 

Youngtimer

Member
Hi Harley,
mein Kreislauf ist so gedacht: von der AGB+Pumpe > 280er front > GPU (kommt als nächstes) > 360er oben > CPU > Pumpe
Lüfter sind vorne 2x140 die reinblasen und oben 3x120 raus. Beide aber als push, also vor dem Radiator.

Das Eissturm Hurricane Set hatte ich auch als Ausgangsbasis. Im Silvester-Sale habe ich mir dann noch allerhand andere Sachen dazu gekauft und den Kreislauf gebaut. War eine tolle Bastelei und mit dem Gehäuse hatte ich bisher auch viel Freude.

Grüße
Youngtimer
 

Youngtimer

Member
Genau im Heck nach draußen, ich habe sogar unten in der Mitte noch einen 140er für Frischluft verbaut. Die drehen aber aber alle auf minimalen Umdrehungen und hört man nicht.
 
Fast wie bei mir. Nur fehlt mir noch der 360 Radiator im Deckel. Sind das RGB LED? Benutzt du die Lüfter aus dem Set oder andere?
 

Youngtimer

Member
Heute gab es wieder ein kleines Update,

in meinem ersten Custom Loop möchte ich die Temperaturen besser, bzw. überhaupt erstmal messen. Natürlich kann ich die CPU, GPU Temperatur usw. über das Mainboard auslesen. Allerdings lese ich immer wieder das es Sinn macht die Differenz zwischen Raum- und Wassertemperatur zu kennen, um Aussagen über die Leistungsfähigkeit des Kühlsystems zu treffen.

Mein Board hat leider keinen Anschluss für Temperaturfühler, allerdings habe ich ein kleines externes Thermometer gesehen das ich mir gut in meinem Gehäuse vorstellen konnte.

61gKbzSKf-L._SL1000_.jpg 61oJKjVQsxL._SL1000_.jpg


Ich habe allerdings ein paar Fragen wie ich die Fühler am besten platzieren könnte. Um die Raumtemperatur zu messen dachte ich mir der Platz vor den Lüftern in der Front wäre gut geeignet. Ich habe das eben mal provisorisch angebracht. Der angezeigte Wert von gut 21°C scheint mir zu passen.

K1600_IMG_20200122_182211.JPG

Schwieriger wird es bei der Wassertemperatur. Kann ich sagen das die Temperatur des Kupfer Radiators = der Wassertemperatur darin ist?

Ich habe den Metall Fühler direkt auf die Oberfläche des oberen Radiators (provisorisch) angebracht. Kann man das so machen, oder gibt es bessere Lösungen?

K1600_MVIMG_20200122_182302.JPG

Mit Funktion und Optik der kleinen Anzeige bin ich sehr zufrieden. Aktuell wird mir im Windows Betrieb eine Differenz von ca. 4°C angezeigt, ist das plausibel?

K1600_MVIMG_20200122_182659.JPG K1600_MVIMG_20200122_202206.JPG K1600_MVIMG_20200122_201940.JPG

Viele Grüße
Youngtimer
 
Last edited:

Eddy

Iceman
Staff member
Meinst du die Raumtemperatur im Gehäuse? Dann solltest du den Fühler nicht direkt am Radiator platzieren wo ein stetiger Luftstrom durch die Lüfter herrscht. Der sollte möglichst an einer Position mit wenig Luftbewegung sitzen. Z.b. beim ATX Stromanschluss oder direkt unten auf dem Boden des Gehäuses. Das Problem ist aber, dass es mehrere Temperaturzonen im Gehäuse gibt. Demnach auch unterschiedliche Temperaturen.
Allgemein halte ich persönlich wenig von dem Versuch die Raumtemperatur im Gehäuse zu messen, da sie einem eigentlich nicht wirklich etwas sagt.

Die Wassertemperatur kannst du auch nur im Wasser korrekt messen. An den Finnen des Radiators wirst du das nicht ablesen können. Denn die Finnen sind immer kühler als das Wasser. Idealerweise misst man die Wassertemperatur z.B. im Ausgleichsbehälter, oder an Schlauch/HardTube Abschnitten die nicht direkt hinter einem Kühler liegen. Von Außen kannst du das nicht messen.

Üblicherweise misst man auch die Raumtemperatur des Zimmers und vergleicht diesen Wert mit der Wassertemperatur. Unter Vollast sollte man dann bei einer Differenz von 10-15°C landen. Das ist aber auch stark abhängig von der Hardware und der verbauten Wasserkühlung.
 

Youngtimer

Member
Hallo Eddy,

Danke für das informative Feedback. Mit Raumtemperatur meinte ich natürlich Zimmertemperatur, sry wenn ich mich da missverständlich ausgedrückt habe. Die Position vor den vorderen Lüftern scheint mir dafür geeignet zu sein.

Um das Wasser zu messen könnte ich vielleicht so ein Teil in einen Radiator schrauben. Dank den xt45 habe ich genug Anschlüsse.

IMG_20200123_135604.jpg

Viele Grüße
Youngtimer
 
Top